n. V.
4:3
0:11:12:11:0
21.10.2020 / 19:45 Uhr

SWISS Arena

Swipe

Head to Head

23.08.2019

1:2

13.09.2019

2:3

18.10.2019

4:3

01.12.2019

5:1

15.02.2020

2:1

04.10.2020

1:3

Top Scorer

Dominic
Forget

#16
EHC Kloten

Frantisek
Rehak

#98
HC Thurgau

Formkurve

EHC Kloten
HC Thurgau

Vorschau

Auch heute wird es einen Bernhard Fechtig in Topform brauchen. (Bild: sports-media.ch)
21. Oktober 2020

Der HCT will Kloten ärgern

Der HC Thurgau gastiert heute Abend in der SWISS Arena beim EHC Kloten. Die Leuen wollen sich sowohl für die Niederlage im Cup vor zweieinhalb Wochen beim EHC Kloten revanchieren als auch eine Reaktion auf die Niederlage vom vergangenen Sonntag gegen die Ticino Rockets zeigen. Spielbeginn ist um 19.45 Uhr.

Der HCT bezog am vergangenen Sonntag eine ärgerliche Niederlage. Nach totaler Kontrolle im ersten Drittel lagen die Leuen standesgemäss in Front. Doch dann liessen die Leuen den Gegner zu stark gewähren und es schlichen sich nach und nach Fehler in das Spiel der Mannschaft des Coachingstaffs Stephan Mair und Beni Winkler. Schlussendlich setzte es für die arg dezimierte Thurgauer Mannschaft (vier verletzungs- und drei krankheitsbedingten Ausfälle) eine 5:2-Niederlage ab.

Nachdem man mit den Ticino Rockets einen vermeintlich kleineren Gegner gegenüber hatte, wartet heute Abend mit dem EHC Kloten ein richtig harter Brocken. Die Zürcher peilen nichts weniger als den Aufstieg in die National Leauge an und haben dementsprechend ihr Kader zusammengestellt. Doch mit dem Saisonstart dürften die Flughafenstädter nicht vollends zufrieden sein. 9 Punkte aus 5 Spielen - das hat man sich in Kloten sicherlich anders vorgestellt. Zuletzt gab es eine Niederlage zu Hause gegen die Ticino Rockets. Die Klotener werden dementsprechend darauf aus sein, sich mit dem Heimpublikum zu versöhnen und die drei Punkte gegen den HCT zu holen. 

Der HCT seinerseits ist nach der Niederlage gegen die Ticino Rockets auf Wiedergutmachung aus. Aufgrund der langen Verletzten- und Krankenliste wird dies jedoch ein schwieriges Unterfangen. Denn verletzungsbedingt fehlen weiterhin Derek Hulak, Jannik Loosli, Dominic Hobi und Cyrill Bischofberger. Letztere beiden haben das individuelle Eistraining wieder aufgenommen. Zur Verletztenliste neu hinzugesellt hat sich Patrick Brändli. Wie lange die #4 ausfallen wird, ist derzeit noch unbekannt. Krankheitshalber fehlt weiterhin Fabio Hollenstein. Nicola Aeberhard ist überzählig, da Noël Bader von den SCRJ Lakers wiederum zu Spielpraxis bei den Leuen kommt. Neuankömmling Brandon Hagel befindet sich in der zehntägigen Quarantäne. Immerhin David Wildhaber und Bryan Rüegger (zuletzt beide krank) stehen Headcoach Stephan Mair wieder zur Verfügung.

Nichtsdestotrotz sind die Leuen heiss auf das Duell gegen den Ligakrösus EHC Kloten und wollen dem Favoriten ein Bein stellen. Ausserdem will der HCT nach der verlorenen Cup-Partie Revanche an den Zürchern nehmen. Puckeinwurf ist um 19.45 Uhr. MySports überträgt die Partie live und in voller länge aus Kloten. Der HC Thurgau lädt - mit entsprechenden Schutzmassnahmen - zur Live-Übertragung im Thurgauer Dörfli. Die Catering-Crew freut sich auf euren Besuch und hat erfrischende Getränke, feine Hot-Dogs, schmackhafte Suppen und weitere Snacks im Angebot. Türöffnung im Schützengarten-Corner ist um 19.00 Uhr.

Platinsponsoren

Goldsponsoren

Silbersponsoren