3:4
1:21:01:2
24.02.2021 / 20:00 Uhr

EH Güttingersreuti

Swipe

Head to Head

02.10.2019

3:2

12.11.2019

1:0

21.11.2019

2:3

31.01.2020

2:3

24.11.2020

4:0

08.12.2020

1:0

20.01.2021

1:6

Top Scorer

Terrence
Brennan

#3
HC Thurgau

Jonathan
Hazen

#4
HC Ajoie

Formkurve

HC Thurgau
HC Ajoie

Vorschau

24. Februar 2021

Direktbilanz gegen Ajoie aufpolieren!

Heute Abend trifft der HC Thurgau zuhause auf den HC Ajoie. Gegen den aktuellen Leader der Swiss League konnten die Leuen in dieser Saison noch nicht punkten. Der HCT will dies in der heutigen Begegnung ändern.

Der HC Thurgau reitet aktuell auf einer Erfolgswelle. Gegen die GCK Lions gelang den Leuen am Montagabend der siebte Sieg aus den letzten acht Spielen. Die Führung der Thurgauer beantworteten die Zürcher zwar mit einem Doppelschlag zur 2:1-Führung zu Beginn des Mitteldrittels. Jonathan Ang brachte sein Team jedoch auf die Siegerstrasse zurück. Mit dem Ausgleich und dem Gamewinner zum 3:2 war der Kanadier der Matchwinner auf Thurgauer Seite. Patrick Spannring und Joel Scheidegger sorgten mit ihren Toren für den Endstand von 5:2 aus Thurgauer Sicht. Ebenfalls herausragend zeigte sich einmal mehr der US-Verteidiger T.J. Brennan mit einem Tor und zwei Assists. 

Auf der aktuellen Erfolgswelle will der HCT auch heute Abend gegen Leader Ajoie reiten. Der HC Ajoie schlägt sich nach wie vor, trotz dichtgedrängtem Spielplan, hervorragend und liefert sich mit dem EHC Kloten einen Zweikampf um die Tabellenspitze. Nachdem Ajoie vergangene Woche zwei Niederlagen hinnehmen musste (gegen den SC Langenthal und den HC Sierre) gab es zuletzt wieder zwei Siege (10:2 bei der EVZ Academy und 4:3 n.P. gegen La Chaux-de-Fonds). Und wenn man vom HC Ajoie spricht, kommt man nicht um das Ausländer-Duo der heutigen Gäste herum. Jonathan Hazen (70 Punkte) und Philip-Michael Devos (69 Punkte) sind DIE Lebensversicherung des HCA. Die beiden Kanadier führen auch die Scorerliste der Swiss League an. Will der HC Thurgau heute Abend punkten, müssen sie die beiden im Griff haben. 

Auf Seiten des HC Thurgaus gibt es zwei Veränderungen positiver Art gegenüber dem Spiel gegen die GCK Lions. Cyrill Bischofberger hat seine fünf Spielsperren abgesessen und ist wieder spielberechtigt. Zudem stösst Martin Ness von den SC Rapperswil-Jona Lakers zum Team von Stephan Mair und Beni Winkler. Der Center wird den Leuen voraussichtlich in den nächsten drei Spielen zur Verfügung stehen. Auch Frantisek Rehak fungiert weiterhin im Kader des HCT. Nicht zur Verfügung stehen heute Abend unverändert Misha Moor (Saisonende), Joel Moser, Patrick Parati (zurück im Eistraining), Derek Hulak (Nachwirkungen Gehirnerschütterung), Jan Mosimann (Rücken/Nacken), Torhüter Bryan Rüegger (Knie, zurück im Eistraining) und Florian Schmuckli (Knie). Niels Riesen (EHC Kloten, U20 Elit) ersetzt wiederum Bryan Rüegger als Back-up.

Spielbeginn in der Gütti ist um 20.00 Uhr. Der HC Thurgau überträgt das Spiel im Live-Stream. Saisonkarteninhaber, Sponsoren, Partner und Business Club Mitglieder erhalten den Link wie gewohnt per Email zugestellt. Saisonkarteninhaber, die bislang keinen Newsletter zum Live-Stream erhalten haben, überprüfen bitte ihren Spam-Ordner. Andernfalls bitten wir um kurze Rückmeldung an info[at]hcthurgau.ch.

Platinsponsoren

Goldsponsoren

Silbersponsoren