HCT verliert Spiel 5 und scheidet aus

Der HC Thurgau verliert auswärts gegen den EHC Visp mit 3:2 nach Verlängerung. Melvin Merola in der 1. sowie Janik Loosli in der 50. Spielminute brachten die Leuen zweimal in Führung. Mark Van Guilder glich das Spiel in der 57. Spielminute wieder aus. In der anschliessenden Verlängerung erzielte Troy Josephs in der 67. Spielminute den Game Winner für die Walliser.

HCT verliert Spiel 5 und scheidet aus

Der HC Thurgau verliert auswärts gegen den EHC Visp mit 3:2 nach Verlängerung. Melvin Merola in der 1. sowie Janik Loosli in der 50. Spielminute brachten die Leuen zweimal in Führung. Mark Van Guilder glich das Spiel in der 57. Spielminute wieder aus. In der anschliessenden Verlängerung erzielte Troy Josephs in der 67. Spielminute den Game Winner für die Walliser.

Spezielles Spiel heute Abend in der Lonza Arena! Aufgrund des heute gefällten Entscheides des Bundesrates, in Folge der Ausbreitung des Corona Virus, findet das Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Stellt sich also die Frage, welche der beiden Mannschaft sich besser auf diese neuen Bedingungen einstellen kann. Die Antwort ist bereits nach 34 Sekunden gefunden! Kellen Jones legt quer zu Melvin Merola und schon steht es 1:0 für den HCT. Im Anschluss entwickelt sich wieder die aus den bisherigen vier Partien gewohnte Defensivschlacht zwischen diesen beiden Mannschaften. So fallen in diesem Drittel dann auch keine weiteren Treffer mehr.

Ins zweite Drittel starten die Leuen also mit der knappen Führung im Rücken. Dies allerdings nicht für lange. In der 23. Spielminute kann Dario Burgener das Spiel für die Walliser ausgleichen. Nun ist also alles wieder offen und das Heimteam hat in dieser Phase etwas mehr vom Spiel. In der 26. Spielminute können die Thurgauer dann für zwei Spielminute in Überzahl agieren. Trotz einiger guter Abschlüsse für die Leuen bleibt es aber beim 1:1. Im Anschluss ist es wiederum der EHC Visp, der mehr vom Spiel hat. Es bleibt aber beim 1:1 nach 40 gespielten Minuten.

Wie schon im zweiten Drittel ist es auch im dritten Drittel der EHC Visp, der den besseren Start erwischt. Doch dieses Mal hält die Thurgauer Verteidigung dicht. In der 50. Spielminute jubeln dann auf einmal die Leuen! Janik Looslis Schuss findet irgendwie den Weg ins Tor zur erneuten Führung der Leuen. Die Visper wirken in den folgenden Minuten nicht mehr so, als dass sie nochmals in dieses Spiel zurückfinden werden. Doch dann ist der Ausgleich trotzdem Tatsache. Mark Van Guilder wird am zweiten Pfosten vergessen und kann die Scheibe in der 57. Spielminute über die Linie befördern. Es kommt also erneut zu einer Verlängerung in Visp!

Das die Scheibe in diesen Playoffs kein Freund der Leuen ist, zeigt sich dann in der Verlängerung. Troy Josephs Schuss wird vor dem Tor von Patrick Paratis Kopf abgelenkt und findet so den Weg ins Tor. Damit verliert der HC Thurgau diese Serie gegen den EHC Visp mit 1:4 und scheidet in den Playoff-Viertelfinals aus.

Der HC Thurgau bedankt sich beim EHC Visp für die umkämpfte Playoffserie und gratuliert zum Einzug in die Playoff 1/2-Halbfinals! Nichtsdestotrotz bedauert der ganze HC Thurgau das frühzeitige Saisonende unter diesen speziellen Umständen vor leeren Rängen. Der HCT bedankt sich bei seinen treuen Sponsoren, Partnern und Fans für ihre grossartige Unterstützung während der Saison 2019/20! See you in 2020/21!

Matchtelegramm:

EHC Visp - HC Thurgau 3:2 n.V. (0:1, 1:0, 1:1, 1:0)
Lonza Arena, Visp - 0 Zuschauer - SR: Eichmann/Weber; Huguet/Gurtner

1' Merola (K. Jones) 0:1; 23' Burgener (Achermann) 1:1; 50' J. Loosli 1:2; 57' Van Guilder (Furrer, Josephs) 2:2; 67' Josephs 3:2

Strafen: 2 x 2 Minuten gegen EHC Visp; 2 x 2 Minuten gegen HC Thurgau

EHC Visp: Lory (Küenzi); Nater, Camperchioli (C); Brantschen, Steiner; Furrer, Wiedmer (TS); Zeiter, Haueter; Dolana, Van Guilder, Josephs; Haberstich, Ritz, Riatsch; Spinell, Achermann, Berger; Petrig, Hofstetter, Burgener

HC Thurgau: Aeberhard (Schwendener); K. Jones, Parati (C); Fechtig, Scheidegger; Collenberg, Seiler; Engeler, Kellenberger; J. Loosli, C. Jones, Merola (TS); Hobi, Rundqvist, Spiller; Rehak, Brändli, Spannring; Bischofberger, Hollenstein, Frei

Bemerkungen: Thurgau ohne Altorfer, Wildhaber, Moser (alle verletzt), Niedermaier, Steinauer, Schnetzer, Zanzi, Huber (alle überzählig), M. Loosli, Dufner, Schmuckli, Profico (alle SCRJ Lakers).


Die restlichen Playoff 1/4-Final Partien in der Übersicht:

EHC Kloten - GCK Lions 3:2 (0:1, 3:1, 0:0), Serie: 4:1
HC Ajoie - HC La Chaux-de-Fonds 7:3 (2:1, 2:1, 3:1), Serie: 4:1
EHC Olten - SC Langenthal 1:4 (0:0, 0:2, 1:2), Serie: 1:4

Newsübersicht

13.07.2020

Die Strähl Käse AG bleibt in der Saison 2020/21 Dienstleistungspartner des HC Thurgau. Damit...

Weiterlesen
09.07.2020

Die KIBAG Bauleistungen AG unterstützt den HC Thurgau weiterhin als Bronzesponsor. Das im Baustoff-...

Weiterlesen
08.07.2020

Der HC Thurgau hat für die Saison 2020/21 den Verteidiger Misha Moor unter Vertrag genommen. Der...

Weiterlesen
08.07.2020

Die Kocherhans AG bleibt dem HC Thurgau auch in der Saison 2020/21 als Bronzesponsor treu. Der...

Weiterlesen
07.07.2020

Anlässlich der ordentlichen Generalversammlung der HCT young lions AG vom 1. Juli 2020 konnte den...

Weiterlesen