Niederlage in letzter Sekunde gegen den HC Ajoie

Der HC Thurgau verliert gegen den HC Ajoie auf unglückliche Art und Weise. Dank Toren von Kellen Jones und Frantisek Rehak stand es bis kurz vor Schluss 2:2, ehe Alain Birbaum die Gäste mit einem Lucky Punch 36 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit zum Sieg schoss.

Niederlage in letzter Sekunde gegen den HC Ajoie

Der HC Thurgau verliert gegen den HC Ajoie auf unglückliche Art und Weise. Dank Toren von Kellen Jones und Frantisek Rehak stand es bis kurz vor Schluss 2:2, ehe Alain Birbaum die Gäste mit einem Lucky Punch 36 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit zum Sieg schoss.

Für den HC Thurgau geht es an diesem Abend zum Einen darum, die Siegesserie auf vier Siege auszubauen und so zum Anderen weitere wichtige Punkte im Kampf um das Playoff-Heimrecht zu erkämpfen. Für den HC Ajoie ist dieses Spiel eine Art Warmlaufen auf den bevorstehenden Cupfinal. Dabei treffen sie am Sonntag auf niemand Geringeren als den HC Davos.
Nach einer kurzen Phase des Abtastens zu Spielbeginn nimmt das Spiel in der 7. Spielminute so richtig Fahrt auf. HCA-Stürmer Reto Schmutz hat wegen eines Hakens auf der Strafbank Platz genommen. Im anschliessenden Powerplay fackeln die Leuen für einmal nicht lange! Kellen Jones bringt den HCT mit einem Handgelenksschuss von der blauen Linie in Führung. Diese ist allerdings nur von kurzer Dauer. Jordane Hauert stellt das Score in der 11. Spielminute auf 1:1. Doch damit nicht genug. Kevin Ryser schiesst die Gäste in der 15. Spielminute mit 2:1 in Führung. Dabei bleibt es bis zur ersten Pause.

Die Thurgauer starten schwungvoll ins zweite Drittel. Zu mehr als einem Pfostenschuss durch Connor Jones reicht es aber in dieser Phase nicht. In der 32. Spielminute muss mit Devin Muller ein zweites Mal ein Spieler der Jurassier für zwei Spielminuten in die Kühlbox. Doch dieses Mal können die Leuen keinen Profit daraus schlagen. Und auch die restlichen Spielminuten bis zur zweiten Pause verstreichen torlos.

Somit rennen die Leuen also auch noch zu Beginn des dritten Drittels diesem knappen Rückstand hinterher. Bis in die 45. Spielminute! Niki Altorfers Schuss kann Tim Wolf gerade noch mit dem Beinschoner parieren. Doch der Abpraller landet direkt auf dem Stock von Frantisek Rehak und dieser bekundet keine Mühe, diesen ins offene Tor einzuschieben. Damit also alles wieder offen in diesem Spiel! Die Thurgauer sind nun die bessere Mannschaft ohne dabei jedoch zwingende Torchancen zu erspielen. In der letzten Spielminute des dritten Drittels können sich die Jurassier noch einmal im Drittel der Leuen festspielen. Und tatsächlich. Alain Birbaum trifft 36 Sekunden vor Drittelsende zur neuerlichen Führung für die Gäste. Die Entscheidung und der bereits sicher geglaubte Punkt der Leuen wandert ebenfalls ins Jura.

Nun folgt die letzte Nationalmannschaftspause vor den Playoffs. Weiter geht es am Dienstag, 11. Februar 2020 auswärts gegen die HCB Ticino Rockets. Anpfiff in der Raiffeisen BiascArena ist um 19:45 Uhr.

Matchtelegramm:

HC Thurgau - HC Ajoie 2:3 (1:2, 0:0, 1:1)
Güttingersreuti, Weinfelden - 1'337 Zuschauer - SR: Gäumann/Ströbel; Wermeille/Micheli

8' Jones (Spiller - Ausschluss Schmutz) 1:0; 11' Hauert (Hazen, Schmutz) 1:1; 15' Ryser (Hauert, Devos - Ausschluss Parati) 1:2; 45' Rehak (Altorfer, Spannring) 2:2; 60' Birbaum (Hazen, Schmutz) 2:3

Strafen: 2 x 2 Minuten gegen HC Thurgau; 2 x 2 Minuten gegen HC Ajoie

HC Thurgau: Schwendener (Aeberhard); K. Jones, Parati (C); Wildhaber, Scheidegger; Collenberg, Fechtig; Seiler, Engeler; Hobi, C. Jones, Spiller; Spannring, Rehak, Altorfer; J. Loosli, Rundqvist, M. Loosli; Frei, Niedermaier, Merola (TS)

HC Ajoie: Wolf (Aebi); Pouilly, Ryser; Birbaum, Hauert (C); Casserini, Dotti; Pilet, Macquat; Schmutz, Devos (TS), Hazen; Joggi, Privet, Huber; Muller, Frossard, Thibaudeau; Arnold, Mäder, Staiger

Bemerkungen: Thurgau ohne Wildhaber, Hollenstein, Moser (alle verletzt), Dufner, Schmuckli, Profico (alle SCRJ Lakers), Zanzi, Kellenberger, Steinauer, Schnetzer, Moosmann (alle MySports League) und Huber (HCT Young Lions).


Die restlichen SL-Partien in der Übersicht:

EHC Visp - HCB Ticino Rockets 3:2 n.P. (0:1, 2:1, 0:0, 1:0)

Nächstes Spiel:

Dienstag, 11. Februar 2020, 19:45 Uhr, Raiffeisen BiascArena, Biasca: HCB Ticino Rockets - HC Thurgau

Newsübersicht

13.07.2020

Die Strähl Käse AG bleibt in der Saison 2020/21 Dienstleistungspartner des HC Thurgau. Damit...

Weiterlesen
09.07.2020

Die KIBAG Bauleistungen AG unterstützt den HC Thurgau weiterhin als Bronzesponsor. Das im Baustoff-...

Weiterlesen
08.07.2020

Der HC Thurgau hat für die Saison 2020/21 den Verteidiger Misha Moor unter Vertrag genommen. Der...

Weiterlesen
08.07.2020

Die Kocherhans AG bleibt dem HC Thurgau auch in der Saison 2020/21 als Bronzesponsor treu. Der...

Weiterlesen
07.07.2020

Anlässlich der ordentlichen Generalversammlung der HCT young lions AG vom 1. Juli 2020 konnte den...

Weiterlesen