Ungefährdeter 5:1 Sieg gegen die EVZ Academy

Der HC Thurgau kehrt nach der ärgerlichen Niederlage gegen den EHC Olten auf die Siegesstrasse zurück. Gegen die EVZ Academy gewinnen die Leuen ungefährdet mit 5:1. Michael Loosli als Doppeltorschütze sowie Adam Rundqvist mit einem Hattrick waren dabei für die Tore der Leuen verantwortlich.

Michael Loosli (2. von links) zeichnete sich als Doppeltorschütze beim 5:1-Erfolg gegen die EVZ Academy aus. (Bild: sports-media.ch / Levin Steiner)

Ungefährdeter 5:1 Sieg gegen die EVZ Academy

Der HC Thurgau kehrt nach der ärgerlichen Niederlage gegen den EHC Olten auf die Siegesstrasse zurück. Gegen die EVZ Academy gewinnen die Leuen ungefährdet mit 5:1. Michael Loosli als Doppeltorschütze sowie Adam Rundqvist mit einem Hattrick waren dabei für die Tore der Leuen verantwortlich.

Nach der bitteren Niederlage vom vergangenen Freitag gegen den EHC Olten gilt es heute für das Team von Headcoach Stephan Mair auf die Siegesstrasse zurückzukehren. Die Leuen starten schwungvoll in dieses Spiel und übernehmen sogleich das Spieldiktat. Trotz einiger guter Chancen fallen in den ersten zehn Spielminuten noch keine Treffer. Noch! Nachträglich können diese ersten zehn Spielminuten durchaus als Vorspiel für die zweite Hälfte des Startdrittels bezeichnet werden. In der 13. Spielminute ist dann nämlich der Bann gebrochen. Adam Rundqvist schiesst die Leuen mit 1:0 in Führung. Und nicht nur das. Keine zwei Spielminuten später schraubt Michael Loosli mit einem herrlichen Schuss ins hohe Eck das Score auf 2:0. Wer nun denkt das wars schon, wird von Adam Rundqvist eines bessern belehrt. Wie schon beim 1:0 ist es der HCT-Stürmer mit der Nummer 23, der Academy-Goalie Gianluca Zaetta im nahen Eck zum 3:0 erwischt. Gespielt sind zu diesem Zeitpunkt knapp 16 Spielminuten. Die Leuen gehen also mit einer deutlichen 3:0 Führung ein erstes Mal in die Kabine.

Auch zu Beginn des Mitteldrittels geht das Einbahnhockey in der Gütti weiter. Dies ändert sich dann in der 25. Spielminute, als mit Connor Jones ein Thurgauer auf der Strafbank Platz genommen hat. Und tatsächlich, Dario Wüthrich gelingt in der 26. Spielminute der Powerplaytreffer zum 3:1. Dies ist jedoch nur ein kurzer Betriebsunfall im Spiel des HC Thurgau. In der 33. Spielminute lanciert Simon Seiler Patrick Brändli auf dem Flügel, der sieht Michael Loosli völlig freistehend am entfernten Pfosten und schon steht es 4:1! Im Anschluss lassen es die Leuen etwas ruhiger angehen. Bis zur zweiten Pause fallen keine weiteren Treffer mehr.

Im Schlussabschnitt nehmen dann die Leuen den Fuss deutlich vom Gaspedal. Ganz nach dem Motto der HCT muss nicht mehr, die EVZ Academy kann nicht mehr, laufen die Spielminuten nur so davon. In der 55. Spielminute brandet dann doch noch einmal Jubel in der mit 1'510 Zuschauenden gefüllten Gütti auf. Adam Rundqvist vollendet zum Hattrick! Dieses 5:1 ist dann gleichzeitig auch der Schlusspunkt in diesem souveränen Heimerfolg der Leuen.

Das Hockeyjahr 2019 ist mit diesem 12. Heimsieg in Serie somit Geschichte und der gesamte HC Thurgau wünscht einen guten Rutsch und erfolgreichen Start ins 2020! Weiter geht es für die Leuen am kommenden Freitag, 3. Januar 2020 im Heimspiel gegen den HC La Chaux-de-Fonds. Anpfiff in der Gütti in Weinfelden ist um 20:00 Uhr. 

Matchtelegramm:

HC Thurgau - EVZ Academy 5:1 (3:0, 1:1, 1:0)
Güttingersreuti, Weinfelden - 1'510 Zuschauer - SR: Potocan/Fausel; Kehrli/Haag

13' Rundqvist 1:0; 14' M. Loosli (Rehak, Collenberg) 2:0; 16' Rundqvist (Hobi) 3:0; 26' Wüthrich (Stampfli, Stoffel - Ausschluss C. Jones) 3:1; 33' M. Loosli (Brändli) 4:1; 55' Rundqvist 5:1

Strafen: 4 x 2 Minuten gegen HC Thurgau; 2 x 2 Minuten gegen EVZ Academy

HC Thurgau: Aeberhard (Schwendener); Seiler, Parati (C); Wildhaber, Scheidegger; Collenberg, Fechtig; Engeler, Zanzi; Altorfer, C. Jones (TS), J. Loosli; Hobi, Rundqvist, Merola; Rehak, Brändli, M. Loosli; Hollenstein, Niedermaier, Frei

EVZ Academy: Zaetta (Meyer); Capaul, Kristensen; Brunner, Wüthrich; Schüpbach, Stampfli; Graf, Gurtner; Volejnicek, Lust, Wyss; Oehen (C), Schleiss, De Nisco; Eugster, Schwenninger, Stoffel (TS); Döpfner, Stehli, Welter

Bemerkungen: Thurgau ohne K. Jones (verletzt), Kellenberger (überzählig), Dufner, Schmuckli (beide SCRJ Lakers), Steinauer, Moser, Schnetzer, Moosmann (alle MySports League) und Huber (HCT Young Lions).


Die restlichen SL-Partien in der Übersicht:

EHC Kloten - EHC Olten 3:2 n.V. (2:0, 0:1, 0:1, 1:0)
HC La Chaux-de-Fonds - SC Langenthal 2:0 (0:0, 1:0, 1:0)
HC Sierre - HC Ajoie 0:4 (0:0, 0:3, 0:1)

Nächstes Spiel:

Freitag, 3. Januar 2020, 20:00 Uhr, Güttingersreuti, Weinfelden: HC Thurgau - HC La Chaux-de-Fonds

Newsübersicht

13.07.2020

Die Strähl Käse AG bleibt in der Saison 2020/21 Dienstleistungspartner des HC Thurgau. Damit...

Weiterlesen
09.07.2020

Die KIBAG Bauleistungen AG unterstützt den HC Thurgau weiterhin als Bronzesponsor. Das im Baustoff-...

Weiterlesen
08.07.2020

Der HC Thurgau hat für die Saison 2020/21 den Verteidiger Misha Moor unter Vertrag genommen. Der...

Weiterlesen
08.07.2020

Die Kocherhans AG bleibt dem HC Thurgau auch in der Saison 2020/21 als Bronzesponsor treu. Der...

Weiterlesen
07.07.2020

Anlässlich der ordentlichen Generalversammlung der HCT young lions AG vom 1. Juli 2020 konnte den...

Weiterlesen