Leuen bleiben im Cup gegen den EVZ chancenlos

Der HC Thurgau verliert den Cup 1/16-Final gegen den EV Zug deutlich mit 0:6. Dabei führen die Zentralschweizer durch Tore von Kovar, Lindberg und Zehnder nach 40 Spielminuten vorentscheidend mit 0:3.

Lars Frei und seine Teamkollegen hatten gegen den EVZ hartes Brot zu beissen. (Foto: sports-media.ch / Levin Steiner)

Leuen bleiben im Cup gegen den EVZ chancenlos

Der HC Thurgau verliert den Cup 1/16-Final gegen den EV Zug deutlich mit 0:6. Dabei führen die Zentralschweizer durch Tore von Kovar, Lindberg und Zehnder nach 40 Spielminuten vorentscheidend mit 0:3.

Der HCT startet mit Selbstvertrauen in die Partie und spielt munter mit. Dies wird mit einer gefährlichen Abschlussmöglichkeit belohnt. Die Leuen nehmen sich im Anschluss jedoch gleich selbst die Butter vom Brot. Denn nach einem Scheibenverlust in der Verteidigung geht der EV Zug in der 9. Minute in Führung. Im Anschluss kann sich der HCT in Überzahl behaupten und kommt durch Lars Frei zu einem Abschluss. Ein weiterer Eigenfehler in der HCT-Defensive kostet den HCT in der 13. Spielminute fast den nächsten Gegentreffer. Obschon die Leuen zu weiteren Abschlüssen kommen, bleibt die Null für die Leuen bestehen und es geht mit einem knappen 0:1 Rückstand in die Pause.

Gleich zu Beginn des zweiten Drittels wird Melvin Merola für eine Spielverzögerung zu einer kleinen Bankstrafe verdonnert. Die Zentralschweizer nehmen die zweiminütige Überzahl dankend an und bauen in der Person von Oscar Lindberg in der 23. Minute die Führung auf 0:2 aus. Kurz vor Drittelsende reagieren die Zuger nach einem Abpraller im Gewühl am schnellsten und bugsieren die Scheibe über die Linie zum 0:3.

Kaum ist das Anspiel zum dritten Drittel erfolgt, liegt die Scheibe ein nächsten Mal hinter HCT-Goalie Nicola Aeberhard. Dario Simion vollstreckt nach mickrigen 14 Sekunden auf 0:4. Die Leuen sind in der Folge weiter bemüht, immerhin einen Ehrentreffer zu erzielen. Doch in der 45. Minute sind es wiederum die Zuger, die einen weiteren Treffer bejubeln können. Der vom HC Lugano zum EVZ gewechselte Gregory Hoffman erzielt den Treffer zum 0:5. Die Zentralschweizer lassen auch in der Folge nicht locker und setzen durch Lino Martschini (48.) noch einen weiteren Treffer drauf. Obschon die Leuen mit 0:6 in Rückstand liegen, kämpfen sie tapfer weiter, um doch noch den Ehrentreffer zu erzielen. Doch dieser bleibt ihnen an diesem Abend verwehrt und so setzt es doch eine klare Niederlage in diesem Vergleich zwischen David gegen Goliath ab.

Damit ist das Cup-Abenteuer für die Leuen bereits wieder zu Ende. Somit kann nun der Fokus auf die beginnende Meisterschaft gelegt werden. Los geht es gleich mit dem Kracher gegen den EHC Kloten. Spielbeginn in der heimischen Güttingersreuti ist um 20:00 Uhr. Kommt alle ins Stadion und puscht unsere Jungs zum ersten Dreier!

Let's go, HCT!

Matchtelegramm:

HC Thurgau - EV Zug 0:6 (0:1, 0:2, 0:3)
Güttingersreuti - 931 Zuschauer - SR: Diepietro/Mollard; Kovacs/Kehrli

9' Kovar 0:1; 23' Lindberg (Alatalo, Ausschluss Merola) 0:2; 37' Zehnder (Hofmann, Thiry) 0:3; 41' Simion (Hofmann, Kovar) 0:4; 45' Hofmann (Martschini, Ausschluss Frei) 0:5; 48' Martschini (Lindberg, Diaz) 0:6

Strafen: 6 x 2 Minuten gegen HC Thurgau; 6 x 2 Minuten gegen EV Zug

HC Thurgau: Aeberhard (Schwendener); Parati (C), Seiler; Collenberg, Steinauer; Scheidegger, Fechtig; Engeler, Zanzi; Altorfer, C. Jones, K. Jones; Hollenstein, Rundqvist, Merola; Hobi, Rehak, Loosli; Moser, Niedermeier, Frei

EV Zug: Hollenstein (Genoni); Diaz (C), Morant; Zgraggen, Schlumpf; Alatalo, Zryd; Thiry; Hofmann, Kovar, Simion; Mcintyre, Lindberg, Martischini; Bachofner, Senteler, Klingberg; Schnyder, Albrecht, Leuenberger; Zehnder

Bemerkungen: Thurgau ohne Brändli, Kellenberger, Moosmann, Wildhaber, Huber(alle verletzt) und Schnetzer (überzählig).


Die restlichen Spiele des Swiss IceHockey Cup 1/16-Final in der Übersicht:

EHC Kloten - SCRJ Lakers 0:3 (0:1, 0:1, 0:1)
EHC Visp - HC La Chaux-de-Fonds 6:3 (2:0, 2:1, 2:2)
EVZ Academy - SC Bern 1:2 (0:0, 0:0, 1:2)
GCK Lions - SCL Tigers 0:4 (0:1, 0:3, 0:0)
EHC Winterthur - ZSC Lions 0:9 (0:2, 0:5, 0:2)
HCV Martigny - Fribourg-Gottéron 1:9 (0:5, 0:3, 1:1)
EHC Wiki-Münsingen - HC Ajoie 2:8 (1:4, 1:2, 0:2)


Nächstes Spiel:

Freitag, 13. September 2019, 20:00 Uhr, Güttingersreuti Weinfelden, HC Thurgau - EHC Kloten

Newsübersicht

10.12.2019

Schon probiert? Der LANDI Markt Weinfelden hält in Zusammenarbeit mit dem HC Thurgau einen feinen...

Weiterlesen
10.12.2019

Heute wird das zehnte Törchen des HCT - Adventskalenders geöffnet. Was sich darin verbirgt, seht Ihr...

Weiterlesen
09.12.2019

Heute wird das neunte Törchen des HCT - Adventskalenders geöffnet. Was sich darin verbirgt, seht Ihr...

Weiterlesen
08.12.2019

Heute wird das achte Törchen des HCT - Adventskalenders geöffnet. Was sich darin verbirgt, seht Ihr...

Weiterlesen
08.12.2019

Die Leuen mussten sich lange gedulden, ehe sie den erlösenden Treffer zum 2:1 gegen die GCK Lions...

Weiterlesen