Knappe Niederlage gegen den EHC Kloten

Der HC Thurgau unterliegt dem direkten Konkurrenten aus der Flughafenstadt mit 1:2 nach Penaltyschiessen. Beide Mannschaften haben Mühe damit bekundet, optimal ins Spiel zu finden. Dies sicherlich auch aufgrund der vielen Strafen. Schlussendlich ist die Mannschaft von Headcoach Per Hanberg einfach die etwas glücklichere Mannschaft an diesem Abend.

Knappe Niederlage gegen den EHC Kloten

Der HC Thurgau unterliegt dem direkten Konkurrenten aus der Flughafenstadt mit 1:2 nach Penaltyschiessen. Beide Mannschaften haben Mühe damit bekundet, optimal ins Spiel zu finden. Dies sicherlich auch aufgrund der vielen Strafen. Schlussendlich ist die Mannschaft von Headcoach Per Hanberg einfach die etwas glücklichere Mannschaft an diesem Abend.

Beide Teams sind zwar bemüht, den 647 Zuschauern in der Gütti in Weinfelden einen Eishockey-Leckerbissen zu präsentieren, aber gelingen will dies an diesem Abend beiden Mannschaften nicht so richtig. Sowohl die Leuen wie auch die Flughafenstädter zeigen nicht ihr bestes Eishockey an diesem Abend, beide bekunden Mühe damit, so richtig schwungvoll ins Spiel zu finden.

Auch zu Beginn des zweiten Drittel wirken beide Mannschaften noch etwas verhalten, dies obwohl beide Teams immer besser ins Spiel finden und zu einigen Chancen kommen. In der 34. Spielminute bezwingt Adrian Wetli den HCT-Schlussmann Nicola Aeberhard in Unterzahl zum zwischenzeitlichen 0:1. Die Mannschaft von Headcoach Stephan Mair zeigt aber postwendend eine Reaktion und gleicht nur gerade 20 Sekunden später in Überzahl zum 1:1 aus.

Im vermeintlich letzten Spielabschnitt versuchen beide Teams, wichtige Akzente zu setzen, um das Spiel noch innerhalb der regulären Spielzeit entscheiden zu können. Allerdings vergebens, denn weitere Tore fallen in diesem Spielabschnitt keine mehr und somit muss der Sieger in der Verlängerung gefunden werden.

Doch auch in der fünfminütigen Overtime fällt keine Entscheidung und es kommt zum Penaltyschiessen, nach welchem die Flughafenstädter als die etwas glücklichere Mannschaft vom Eis geht.

Den Leuen bleibt jetzt bis am kommenden Dienstag Zeit, die Lehren aus diesem Spiel zu ziehen, um gegen den EHC Olten wieder als Sieger vom Eis zu gehen.

 

Matchtelegramm:

HC Thurgau - EHC Kloten 1:2 n.P. (0:0, 1:1, 0:0, 0:1)

Güttingersreuti Weinfelden - Zuschauer: 647 - SR: Hungerbühler/Unterfinger; Bichsel/Nater

Torschützen: 34' Wetli (Kälin) Auschluss Janett! 0:1; 34' K. Jones (C. Jones) Auschluss Janet 1:1; 65' 1:2;

Strafen: 6 x 2 Minuten plus 1 x 10 Minuten gegen HC Thurgau; 6 x 2 Minuten gegen EHC Kloten

HC Thurgau: Aeberhard (Lüber); Parati (C), Seiler; Collenberg, Fechtig; Wildhaber, Scheidegger; Engeler, Schnetzer; Altorfer, C. Jones, K. Jones; Hollenstein, Rundqvist, Merola; Moser, Rehak, Frei; Steinauer, Figi, Zanzi;

EHC Kloten: Nyffeler (Seifert); Back, Kellenberger (C); Ganz, Kälin; Bachofner, Kindschi; Janett; Füglister, Lemm, Figren; Brunner, Sutter, Krakauskas; Knellwolf, Mettler, Lehmann; Wetli, Obrist, Staiger;

Bemerkungen: Thurgau ohne Brändli, Kellenberger, Loosli, Huber, Hobi (alle verletzt), Moosmann, Schwendener (abwesend)


Nächstes Testspiel:

Dienstag, 27. August 2019, 19:30 Uhr, Eisbahn Kleinholz Olten, EHC Olten - HC Thurgau

 

 

 

Newsübersicht

13.07.2020

Die Strähl Käse AG bleibt in der Saison 2020/21 Dienstleistungspartner des HC Thurgau. Damit...

Weiterlesen
09.07.2020

Die KIBAG Bauleistungen AG unterstützt den HC Thurgau weiterhin als Bronzesponsor. Das im Baustoff-...

Weiterlesen
08.07.2020

Der HC Thurgau hat für die Saison 2020/21 den Verteidiger Misha Moor unter Vertrag genommen. Der...

Weiterlesen
08.07.2020

Die Kocherhans AG bleibt dem HC Thurgau auch in der Saison 2020/21 als Bronzesponsor treu. Der...

Weiterlesen
07.07.2020

Anlässlich der ordentlichen Generalversammlung der HCT young lions AG vom 1. Juli 2020 konnte den...

Weiterlesen