Deutliche Niederlage gegen den HC Davos

Keine 24 Stunden nach der knappen Niederlage gegen die DEG stehen die Leuen bereits wieder auf dem Eis. Im Rahmen des diesjährigen Bodenseecups steht das Spiel um Platz 3 gegen den HC Davos an. Dabei lenkten die Bünden mit einem Doppelschlag in der 6. Spielminute das Spiel bereits früh in ihre Bahnen und siegten am Ende verdient mit 7:0.

Deutliche Niederlage gegen den HC Davos

Keine 24 Stunden nach der knappen Niederlage gegen die DEG stehen die Leuen bereits wieder auf dem Eis. Im Rahmen des diesjährigen Bodenseecups steht das Spiel um Platz 3 gegen den HC Davos an. Dabei lenkten die Bündner mit einem Doppelschlag in der 6. Spielminute das Spiel bereits früh in ihre Bahnen und siegten am Ende verdient mit 7:0.

Der HC Thurgau zeigt den 412 Zuschauern in der Bodenseearena in Kreuzlingen ein schlechtes Startdrittel. Die Leuen kommen gegen die Bündner oftmals einen Schritt zu spät und liegen gegen den HC Davos nach 20 Spielminuten nicht unverdient mit 3:0 im Hintertreffen.

Und auch zu Beginn des Mitteldrittels haben die Leuen dem Rekordmeister aus der National League nicht viel entgegenzusetzen. So schrauben die Bündner das Score in der 22. Spielminute bereits auf 4:0 hoch. Weitere Tore fallen in diesem Spielabschnitt keine mehr. Auch nicht, als Connor Jones in der 37. Spielminute zum Penaltyversuch antreten konnte.

Im Schlussabschnitt setzt der HC Davos dann noch zur Kür an. So siegen sie dank dreier weiterer Treffer am Ende verdient mit 7:0. Den zum Teil etwas müde wirkenden Leuen bleibt der Ehrentreffer an diesem Mittag verwehrt.

Den Leuen bleibt nun eine Woche Zeit die Lehren aus dieser Niederlage zu ziehen, ehe am Freitag, 23. August 2019, um 20:00 Uhr, in der heimischen Güttingersreuti mit dem EHC Kloten erstmals in dieser Vorbereitung ein direkter Konkurrent aus der Swiss League gegenüber steht.

 

Matchtelegramm:

HC Davos - HC Thurgau 7:0 (3:0, 1:0, 3:0)

Bodenseearena Kreuzlingen - Zuschauer: 412 - SR: Nikolic/Nikolic; Rebetez/Cattaneo

Torschützen: 6' Herzog (Hischier) 1:0; 6' Kessler (Nygren) 2:0; 17' Herzog (M. Wieser, Du Bois - Ausschluss Engeler) 3:0; 22' Bader (M. Wieser) 4:0; 41' Corvi (Ambühl) 5:0; 45' Buchli (Corvi, Palusha) 6:0; 48. Corvi (Ambühl, Heinen) 7:0

Strafen: 4 x 2 Minuten gegen HC Davos; 3 x 2 Minuten gegen HC Thurgau

HC Davos: Van Pottelberghe (Aeschlimann); Heinen, Nygren; Paschoud, Du Bois; Stoop, Kienzle; Guerra, Buchli; Ambühl (C), Corvi, Palushaj; Bader, Lindgren, M. Wieser; Eggenberger, Hischier, Herzog; Wieser, Meyer, Kessler

HC Thurgau: Schwendener (Aeberhard); Parati (C), Seiler; Collenberg, Fechtig; Wildhaber, Steinauer; Scheidegger, Engeler; Altorfer, C. Jones, K. Jones; Hobi, Rundqvist, Merola; Hollenstein, Rehak, Frei; Moser, Figi, Zanzi;

Bemerkungen: Thurgau ohne Brändli, Kellenberger, Loosli, Huber (alle verletzt), Moosmann (krank), Schnetzer (überzahlig)


Nächstes Testspiel:

Freitag, 23. August 2019, 20:00 Uhr, Güttingersreuti Weinfelden, HC Thurgau - EHC Kloten

Newsübersicht

13.07.2020

Die Strähl Käse AG bleibt in der Saison 2020/21 Dienstleistungspartner des HC Thurgau. Damit...

Weiterlesen
09.07.2020

Die KIBAG Bauleistungen AG unterstützt den HC Thurgau weiterhin als Bronzesponsor. Das im Baustoff-...

Weiterlesen
08.07.2020

Der HC Thurgau hat für die Saison 2020/21 den Verteidiger Misha Moor unter Vertrag genommen. Der...

Weiterlesen
08.07.2020

Die Kocherhans AG bleibt dem HC Thurgau auch in der Saison 2020/21 als Bronzesponsor treu. Der...

Weiterlesen
07.07.2020

Anlässlich der ordentlichen Generalversammlung der HCT young lions AG vom 1. Juli 2020 konnte den...

Weiterlesen