Der HCT findet den Weg zurück auf die Erfolgsspur

Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie fand der HCT den Tritt zurück auf die Erfolgsspur und bezwang die GCK Lions nach harzigem Start verdient mit 1:6. Mit diesem Sieg sicherte sich der HCT die definitive Playoffqualifikation.

Nicola Aeberhard brachte die GCK Lions phasenweise zum Verzeifeln. (Bild: sports-media.ch)

Der HCT findet den Weg zurück auf die Erfolgsspur

Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie fand der HCT den Tritt zurück auf die Erfolgsspur und bezwang die GCK Lions nach harzigem Start verdient mit 1:6. Mit diesem Sieg sicherte sich der HCT die definitive Playoffqualifikation.

Den Leuen war die Unsicherheit nach zuletzt drei Niederlagen in Serie merklich anzusehen. Die Startminuten waren denn auch durch unzählige Ungenauigkeiten geprägt. Mehrere Zuspiele landeten im Nirgendwo oder dann stimmte die Zuordnung in der Verteidigung nicht. So war es denn auch nicht verwunderlich, dass der HCT den frühen Gegentreffer durch Routinier Tim Ulmann hinnehmen musste. Die Leuen konnten sich in der Folge glücklich schätzen, nicht noch einen zweiten Gegentreffer zu kassieren, als ein Gegenspieler seelenruhig ums HCT-Gehäuse kurvte und seinen Schuss knapp übers Tor setzte. Erst ab Spielmitte konnten die Leuen die anfängliche Unsicherheit niederlegen und setzten sich mehrmals in der gegnerischen Zone fest. Kay Schweri, der seinen Einstand mit dem HCT feierte, war einer der treibenden Kräfte in dieser Druckphase. Diese wurde dann in der Person von Janik Loosli schlussendlich mit dem Ausgleichstreffer belohnt. Keine 20 Sekunden später setzte es eine Strafe für den HC Thurgau ab. In dieser entwischte der HCT-Vorzeigekämpfer Melvin Merola den Junglöwen und netzte eiskalt zur erstmaligen Führung ein. Mit diesem Score ging es dann auch in die erste Drittelspause.

Die GCK Lions starteten in Überzahl in das zweite Drittel und machten sogleich gehörigen Druck aufs Gehäuse von Nicola Aeberhard, der anstelle von Janick Schwendener das Vertrauen von Headcoach Stephan Mair genoss. Der HCT konnte diese Druckphase überstehen und startete ab der 25. Spielminute seinerseits Angriffe auf das gegnerische Tor. Doch weder Patrick Parati’s Abpraller nach seinem Blueliner, noch Michael Loosli’s Einzelleistung waren von Erfolg gekrönt. In der 29. Spielminute wurde Lars Frei herrlich von Kay Schweri angespielt und dieser netzte den Puck schnörkellos unters Tordach. Durch diese Zweitoreführung konnten die Leuen die anfänglichen Unsicherheiten definitiv ablegen und hätten das Score dank weiterer aussichtsreichen Möglichkeiten erhöhen müssen. Erst als mit Adam Rundqvist ein Thurgauer infolge hohen Stocks eine kleine Bankstrafe fasste, kamen die GCK Lions ins Spiel zurück. Sie liessen den Puck in Überzahl gekonnt zirkulieren und deckten Nicola Aeberhard mehrfach mit gefährlichen Schüssen ein. Dies änderte sich auch nach Ablauf der Strafe nicht, denn lediglich 24 Sekunden später musste mit Patrick Parati gleich der nächste Thurgauer in der Kühlbox Platz nehmen. Ein hervorragend agierender Nicola Aeberhard liess die Junglöwen jedoch weitere Male verzweifeln, so hielt er seinen Kasten über die Strafe hinweg, bis zum zweiten Pausentee, rein.

Der HCT kam mit dem Willen aus der Kabine, sich in den letzten 20 Minuten die Butter nicht mehr vom Brot nehmen zu lassen. Lars Frei unterstrich dies in der 42. Minute mit seinem zweiten persönlichen Treffer des Abends auf Zuspiel von Joel Steinauer zum 1:4. Keine zwei Minuten später konnte Cody Wydo nur regelwidrig am nächsten Treffer gehindert werden. Den daraus resultierenden Penalty verwertete dieser eiskalt zum 1:5. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war auch den grössten Pessimisten in der bitterkalten KEK den sich abzeichnenden Sieg nicht mehr auszureden. Die Leuen setzten in der Folge gar noch zur Kür an und erhöhten durch Kenny Ryan in der 51. Minute zum 1:6, das bis zum Spielende hielt.

Mit diesem Sieg gegen die GCK Lions haben sich die Leuen das Playoffticket definitiv gesichert und die geforderte Reaktion auf die vergangenen drei Niederlagen gezeigt. Ausruhen ist jedoch fehl am Platz, denn mit dem Auswärtsspiel vom kommenden Freitag, 1. Februar 2019, gegen den EHC Kloten wartet bereits der nächste Knüller auf die Mannen von Stephan Mair! Anpfiff in der SWISS Arena in Kloten ist um 19:45 Uhr.

Die Stimmen zum Spiel gibt es im Radiobeitrag auf www.radio4sport.ch zum Nachhören.

 

Matchtelegramm:

GCK Lions - HC Thurgau 1:6 (1:2, 0:1, 0:3)
KEK - 140 Zuschauer - SR: Gianinazzi; Schlegel/Krotak

7' Ulmann (Berni, Puide) 1:0; 16' J. Loosli (Brändli) 1:1; 20' Merola (Ausschluss Hollenstein!) 1:2; 29' Frei (Schweri) 1:3; 42' Frei (Steinauer, Schweri) 1:4; 44' Wydo (Penalty) 1:5; 51' Ryan (Wydo, Collenberg) 1:6

Strafen: 5 x 2 Minuten gegen GCK Lions; 5 x 2 Minuten gegen HC Thurgau

GCK Lions: Zürrer (Meier); Andersson, Büsser; Peter, Geiger; Sidler, Braun; Burger; Hayes (TS), Suter, Hinterkircher; Lazarevs, Sigrist, Hardmeier; Puide, Ulmann (C), Berni; Meier, Mathew, Cohen

HC Thurgau: Aeberhard (Schwendener); Seiler, Parati (C); Collenberg, El Assaoui; Wildhaber, Steinauer; Hänggi, Moser; M. Loosli, Ryan, Wydo (TS); Merola, Rundqvist, Frei, J. Loosli, Brändli, Hollenstein; Bahar, Vogel, Schweri

Bemerkungen: Thurgau ohne Arnold, Fuhrer (beide verletzt), Gurtner, Primeau (beide National League/SCRJ), Kellenberger (1. Liga/EHC Frauenfeld), Zanzi und Bertsche (überzählig).

Die restlichen SL-Partien in der Übersicht:

EHC Kloten - EVZ Academy 5:1 (1:0, 3:0, 1:1)
EHC Olten - HCB Ticino Rockets 9:0 (2:0, 4:0, 3:0)
EHC Winterthur - HC La Chaux-de-Fonds 3:2 n.P. (1:1, 1:1, 0:0, 1:0)

Nächstes Spiel:

Freitag, 1. Februar 2019, 19:45 Uhr, SWISS Arena, Kloten: EHC Kloten - HC Thurgau

Newsübersicht

18.02.2019

Zum Abschluss der Regular Season bezwingt der HC Thurgau auswärts den EHC Visp mit 1:2 nach...

Weiterlesen
17.02.2019

Im letzten Spiel der Regular Season 2018/19 gewann der HC Thurgau im Wallis gegen den EHC Visp mit...

Weiterlesen
17.02.2019

Der HCT siegt im letzten Spiel der Regular Season 2018/19 auswärts gegen den EHC Visp nach...

Weiterlesen
17.02.2019

Zum Abschluss der Regular Season nehmen die Leuen den langen Weg ins Wallis zum EHC Visp auf sich....

Weiterlesen
16.02.2019

Zurzeit stehen für den HCT die am kommenden Freitag, 22.02.2019, beginnenden Playoffs im Fokus....

Weiterlesen