Der HC Thurgau verpasst den Anschluss an die Top 6 in der Tabelle!

Vor lediglich 947 Zuschauern verpasste es der HC Thurgau, den siebten Heimsieg in Serie einzufahren. Der HCT verlor das Spiel nach einer knappen 3:2 Führung am Ende noch mit 3:5 und somit auch den Anschluss an die Top 6 in der Tabelle.

HCT-Stürmer Lars Frei und seine Teamkollegen hatten gegen den SC Langenthal das Nachsehen. (Bild: sports-media.ch)

Der HC Thurgau verpasst den Anschluss an die Top 6 in der Tabelle!

Vor lediglich 947 Zuschauern verpasste es der HC Thurgau, den siebten Heimsieg in Serie einzufahren. Der HCT verlor das Spiel nach einer knappen 3:2 Führung am Ende noch mit 3:5 und somit auch den Anschluss an die Top 6 in der Tabelle.

Im ersten Drittel war es Langenthal, das dank eines Powerplaytreffers von Pascal Pelletier in der 10. Spielminute mit 0:1 in Führung ging. Für ihn war es bereits der dritte Saisontreffer im dritten Spiel mit Langenthal. 40 Sekunden vor der ersten Pausensirene war es dann der Thurgauer Stürmer Michael Loosli, der mit seinem Ausgleichstreffer zum 1:1 die Thurgauer Fans ein erstes Mal aufjubeln liess. So konnte die Thurgauer Volksseele etwas beruhigter zum ersten Pausentee schreiten.

Im Mitteldrittel waren es dann wieder die Gäste aus Langenthal, die durch Stürmer Luca Wyss in der 23. Spielminute erneut vorlegen konnten. Dann kam die Stunde des HCT-Stürmer Melvin Merola, welcher in der 27. Spielminute zuerst für den Ausgleichstreffer zum 2:2 besorgt war und vier Minuten vor der zweiten Drittelspause die Hausherren mit seinem Treffer zum 3:2 ein erstes Mal in Führung schoss. Diese Führung konnte die Mannschaft von Headcoach Stephan Mair dann bis ins dritte Drittel beibehalten.

Lange sah es so aus, als hätten die Thurgauer Leuen das Spiel im Griff, aber anstatt weiter mutig nach vorne zu spielen und die Entscheidung zu suchen, fingen sie damit an, das Resultat, respektive diesen dünnen Vorsprung zu verwalten. So wurden die Leuen immer zahmer und gerieten stetig mehr unter Druck. Die Langenthaler konnten dann auch von dieser etwas naiven Spielweise der Thurgauer Leuen profitieren und drehten die Partie tatsächlich noch zu ihren Gunsten um. Zuerst war es SCL-Stürmer Robin Leblanc, der in der 53. Spielminute mit seinem Ausgleichstreffer zum 3:3 den Langenthalern wieder neues Leben einhauchte. Jetzt drohte Ungemach und tatsächlich, die Partie kippte, denn nur gerade zwei Minuten später ging Langenthal durch Stürmer Dario Kummer tatsächlich mit 3:4 in Führung. Die Thurgauer Leuen waren nun völlig von der Rolle, wirkten gar geschockt und völlig ratlos und als Langenthals Verteidiger Philipp Rytz noch zum 3:5 ins verlassene Tor traf, war der Mist geführt.

Die Stimmen zum Spiel gibt es auf Radio4Sport zum nachhören.

Weiter geht's bereits diesen Freitag, 25. Januar 2019, wenn die Leuen auswärts beim EHC Olten gastieren. Spielbeginn im Stadion Kleinholz in Olten ist um 19:45 Uhr.

Unterstützt unsere Jungs vor Ort im Stadion! Let's go Thurgau!

Matchtelegramm:

HC Thurgau - SC Langenthal 3:5 (1:1, 2:1, 0:3)
Güttingersreuti - 947 Zuschauer - SR: Boverio/Borga; Huguet/Micheli

10' Pelletier (Küng, Leblanc - Ausschluss Bahar) 0:1; 20' M. Loosli (Brändli) 1:1; 23' Wyss (Rytz) 1:2; 27' Merola 2:2; 36' Merola (Ryan) 3:2; 53' Leblanc 3:3; 55' Kummer (Sterchi, Müller) 3:4; 59' Rytz 3:5

Strafen: 2 x 2 Minuten gegen HC Thurgau; 3 x 2 Minuten gegen SC Langenthal

HC Thurgau: Schwendener (Aeberhard); Seiler, Parati (C); Collenberg, El Assaoui; Wildhaber, Steinauer; Hänggi, Kellenberger; Merola, Rundqvist, Ryan; M. Loosli, Brändli, Wydo (TS), Bahar, Fuhrer, Frei; Moser, Vogel, Zanzi

SC Langenthal: Östlund (Trüssel); Rytz (C), Maret; Müller, Marti; Scheidegger, Pienitz; Inniger; Küng, Pelletier, Kelly (TS); Gerber, Dal Pian, Leblanc; Sterchi, Kummer, Andersons; Wyss, Gyger

Bemerkungen: Thurgau ohne Arnold, Hollenstein (beide verletzt), Janik Loosli (rekonvaleszent), Gurtner, Primeau (beide National League/SCRJ).

Die restlichen SL-Partien in der Übersicht:

GCK Lions - EHC Olten 0:11 (0:6, 0:3, 0:2)
EHC Visp - EHC Winterthur 3:2 (1:0, 2:1, 0:1)
HCB Ticino Rockets - HC Ajoie 2:3 (2:0, 0:1, 0:2)

Nächstes Spiel:

Freitag, 25. Januar 2019, 19:45 Uhr, Eisstadion Kleinholz, Olten: EHC Olten - HC Thurgau

Newsübersicht

18.02.2019

Zum Abschluss der Regular Season bezwingt der HC Thurgau auswärts den EHC Visp mit 1:2 nach...

Weiterlesen
17.02.2019

Im letzten Spiel der Regular Season 2018/19 gewann der HC Thurgau im Wallis gegen den EHC Visp mit...

Weiterlesen
17.02.2019

Der HCT siegt im letzten Spiel der Regular Season 2018/19 auswärts gegen den EHC Visp nach...

Weiterlesen
17.02.2019

Zum Abschluss der Regular Season nehmen die Leuen den langen Weg ins Wallis zum EHC Visp auf sich....

Weiterlesen
16.02.2019

Zurzeit stehen für den HCT die am kommenden Freitag, 22.02.2019, beginnenden Playoffs im Fokus....

Weiterlesen