Die Leuen schenken sich zu Weihnachten den siebten Auswärtssieg in Folge!

Die Thurgauer Leuen bauen ihre Auswärtssiegesserie gegen die Ticino Rockets auf sieben Siege aus. Dies nach einem über das gesamte Spiel gesehen verdienten 3:1-Erfolg. Besonders in den ersten 30 Spielminuten waren die Leuen dem Heimteam aus dem Tessin klar überlegen.

Franco Collenberg und seine Teamkollegen hatten bis zur letzten Sekunde zu Beissen. (Bild: sports-media.ch)

Die Leuen schenken sich zu Weihnachten den siebten Auswärtssieg in Folge!

Die Thurgauer Leuen bauen ihre Auswärtssiegesserie gegen die Ticino Rockets auf sieben Siege aus. Dies nach einem über das gesamte Spiel gesehen verdienten 3:1-Erfolg. Besonders in den ersten 30 Spielminuten waren die Leuen dem Heimteam aus dem Tessin klar überlegen.

Die Temperaturen draussen vor der Raiffeisen BiascArena in Biasca lassen einem definitiv nicht erahnen, dass die Weihnachtstage vor der Tür stehen. Ganz anders fühlt es sich aber im Innern der Raketen-Heimstädte an. Die frostigen Temperaturen in der Halle sind alles andere als angenehm und wiederspiegeln wohl die aktuelle Tabellensituation der Tessiner Raketen! Umso besser, dass die Mannschaft von Headcoach Stephan Mair von Beginn weg sehr beherzt in die Auswärtspartie startete, so ging die Kälte wenigstens etwas in Vergessenheit. So richtig lanciert wurde das Spiel dann in der 6. Spielminute, als HCT-Topskorer Cody Wydo den 0:1-Führungstreffer für die Leuen erzielte. Dabei "schlug" er einen Abpraller von Adam Rundqvist in typischer Baseballmanier zum Homerun ins Netz. Spätestens jetzt wurde den sehr zahlreich angereisten Gästefans wieder warm ums Herz. Die Thurgauer Leuen zeigten sich auch nach dem Führungstreffer von ihrer bissigen Seite und agierten stets sehr konzentriert. So kam die Mannschaft von Headcoach Stephan Mair in der Folge noch zu einigen guten Torchancen, doch die Scheibe wollte im ersten Drittel, auch während einem Überzahlspiel der Leuen, einfach nicht mehr am Rockets-Hüter Connor Hughes vorbei. Brenzlig wurde es dann gegen Ende des ersten Drittels, denn 57 Sekunden vor Drittelsende musste Cody Wydo und zusammen mit der Pausensirene auch noch Captain Patrick Parati wegen einem Stockschlag auf die Strafbank. Somit mussten die Leuen in doppelter Unterzahl in den mittleren Spielabschnitt starten.

Kurz nach Wiederbeginn erwischte es dann einen Spieler der Ticino Rockets. Dario Rohrbach musste in der 21. Spielminute wegen einer Behinderung für zwei Minuten in die Kühlbox. Diese Strafe entschärfte zuerst die doppelte Unterzahl der Leuen und nach der Rückkehr von Patrick Parati hatten die Leuen noch für 35 Sekunden einen Mann mehr auf dem Eis. Auch das nächste Powerplay liess nicht lange auf sich warten. In der 26. Spielminute wanderte mit Giona Bionda der nächste Tessiner auf die Strafbank. Die Leuen deckten danach den heimischen Torhüter mit einigen guten Schüssen ein, doch bezwingen liess sich Connor Hughes im Tor des Heimteams auch während dieser Phase des Spiels nicht. Irgendwie passend, denn im zweiten Spielabschnitt zeigten beide Mannschaften nicht sehr viel Nennenswertes. Feine Eishockeykost war es auf jeden Fall nicht, was den 242 Zuschauerinnen und Zuschauern im zweiten Drittel geboten wurde. Etwas aus dem Nichts erzielte Michael Loosli in der 37. Spielminute das zweite Tor. Er luchste der Raketen-Verteidigung die Scheibe ab und verwertete eiskalt ins hohe Toreck.

Der letzte Spielabschnitt begann wieder ziemlich verhalten, dies obwohl die Leuen zu jedem Zeitpunkt die klar bessere Mannschaft waren. Aber die Regel, dass die Spiele gegen die Ticino Rockets nie einfach sind, bestätigte sich auch heute wieder. Trotzdem verspürte man den Willen der Thurgauer Leuen, dass sie just an jenem Ort, wo sie am 13. November 2018 den ersten Auswärtssieg in dieser Saison erspielt haben, auch den siebten Auswärtssieg in Folge einfahren möchten. Auf die Mannschaft von Headcoach Stephan Mair wartete aber noch einiges an Arbeit, denn in der 52. Spielminute wurden innerhalb von zehn Sekunden mit Sami El Assaoui, Adam Rundqvist und Simon Seiler gleich drei Thurgauer Spieler in die Kühlbox geschickt. Obwohl in derselben Spielminute mit Loic Vedova auch noch ein Tessiner auf die Strafbank wanderte, konnte die Mannschaft von Headcoach Stephan Mair in der 53. Spielminute den 1:2 Anschlusstreffer nicht mehr verhindern. Die Thurgauer liessen sich in den Schlussminuten aber nicht mehr aus dem Konzept bringen und so erzielte Kenny Ryan auf Zuspiel von Franco Collenberg in der 60. Spielminute den alles entscheidenden dritten Treffer ins inzwischen verwaiste Tor der Tessiner.

Weiter geht's am Freitag, 28. Dezember 2018, mit dem Heimspiel gegen den EHC Olten. Spielbeginn in der Gütti ist um 20:00 Uhr. Der HCT lädt zur Ladies Night - Alle Damen geniessen Gratis-Eintritt auf den Stehplätzen und erhalten nach Spielschluss ein Cüpli im Thurgauer Dörfli offeriert!

C'mon HCT! 


Matchtelegramm

HCB Ticino Rockets - HC Thurgau 1:3 (0:1, 0:1, 1:1)
Raiffeisen BiascArena - 242 Zuschauer - SR: Unterfinger/Hungerbühler; Ambrosetti/Castelli

6' Wydo 0:1; 37' M. Loosli 0:2; 53' Fritsche (Ronchetti, Haussener - Ausschluss Seiler) 1:2; 60' Ryan (Collenberg) 1:3

Strafen: 4 x 2 Minuten gegen HCB Ticino Rockets; 5 x 2 Minuten gegen HC Thurgau

HCB Ticino Rockets: Hughes (Dux); Fontana (C), Ronchetti; Pagnamenta, Moor; Kparghai, Tosques; Brazzola, Biasca; Haussener, Vedova, Bionda; Rohrbach (TS), Fritsche, Neuenschwander; Portmann, Neuenschwander, Taiana; Spinedi, Demuth, Bleiker

HC Thurgau: Aeberhard (Schwendener); Parati (C), Seiler; Collenberg, Steinauer; Wildhaber, El Assaoui; Hänggi, Hollenstein; Wydo (TS), Rundqvist, Ryan; Merola, Fuhrer, Frei; J. Loosli, Brändli, M. Loosli; Moser, Kellenberger, Zanzi

Bemerkungen: Thurgau ohne Bahar, Arnold (beide verletzt), Gurtner und Vogel (beide überzählig).

Die restlichen SL-Partien in der Übersicht

EVZ Academy - EHC Winterthur 3:1 (0:0, 1:0, 2:1)
SC Langenthal - GCK Lions 4:5 n.P. (2:2, 1:1, 1:1, 0:1)
EHC Kloten - HC Ajoie 5:3 (0:1, 4:0, 1:2)
EHC Olten - EHC Visp 4:5 n.V. (2:1, 1:1, 1:2, 0:1)

Nächstes Spiel:

Freitag, 28. Dezember 2018, 20:00 Uhr, Güttingersreuti, Weinfelden: HC Thurgau - EHC Olten

Newsübersicht

18.02.2019

Zum Abschluss der Regular Season bezwingt der HC Thurgau auswärts den EHC Visp mit 1:2 nach...

Weiterlesen
17.02.2019

Im letzten Spiel der Regular Season 2018/19 gewann der HC Thurgau im Wallis gegen den EHC Visp mit...

Weiterlesen
17.02.2019

Der HCT siegt im letzten Spiel der Regular Season 2018/19 auswärts gegen den EHC Visp nach...

Weiterlesen
17.02.2019

Zum Abschluss der Regular Season nehmen die Leuen den langen Weg ins Wallis zum EHC Visp auf sich....

Weiterlesen
16.02.2019

Zurzeit stehen für den HCT die am kommenden Freitag, 22.02.2019, beginnenden Playoffs im Fokus....

Weiterlesen