Zahme Leuen haben gegen den HC Ajoie nichts zu melden

Der HCT kassiert heute Abend eine verdiente 0:3-Klatsche gegen den HC Ajoie. Dabei tauchten die Leuen nur selten gefährlich vor Ajoie-Hüter Aebi auf. Demgegenüber wurde der HCT von den Jurassiern mehrmals eiskalt ausgekontert. Dass das Spiel am Ende "nur" mit 0:3 verloren ging, war vor allem HCT-Goalie Nicola Aeberhard zu verdanken.

Melvin Merola und seinen Mannschaftskollegen bleibt gegen den HC Ajoie das Nachsehen (Bild: sports-media.ch)

Zahme Leuen haben gegen den HC Ajoie nichts zu melden 

Der HCT kassiert heute Abend eine verdiente 0:3-Klatsche gegen den HC Ajoie. Dabei tauchten die Leuen nur selten gefährlich vor Ajoie-Hüter Aebi auf. Demgegenüber wurde der HCT von den Jurassiern mehrmals eiskalt ausgekontert. Dass das Spiel am Ende "nur" mit 0:3 verloren ging, war vor allem HCT-Goalie Nicola Aeberhard zu verdanken.

Nach dem enttäuschenden Auftritt gegen den SC Langenthal vom vergangenen Sonntag war der HCT heute Abend auf Wiedergutmachung aus. Doch bereits nach den ersten Spielminuten konnten die Zuschauer erahnen, dass sie heute Abend vermutlich wenige Tore zu bestaunen bekommen. Der HC Ajoie - bekannt für seine gute Defensive - übernahm von Anfang an das Spieldiktat. Allerdings hatten im ersten Drittel beide Teams kaum gefährliche Toraktionen. Dabei kamen die Leuen auch während einer 4-minütigen Überzahlsituation gegen Ende des ersten Drittels nicht zwingend vors Ajoie-Gehäuse.

Dieses Bild zeigte sich den 1'131 Zuschauern auch zu Beginn des Mitteldrittels. Nachdem Alain Birbaum in der 27. Spielminute für 2 Minuten in die Kühlbox musste, bot sich den Leuen die Gelegenheit zur Führung. Doch entgegen der Hoffnung aller, eröffnete der HC Ajoie mittels Shorthander durch Jonathan Hazen in der 28. Spielminute das Score zum 0:1. Dies beflügelte die Gäste und sie waren ab diesem Zeitpunkt die klar bessere Mannschaft. So erstaunte es kaum, dass Jonathan Hazen in der 37. Spielminute eine Überzahlsituation zum 0:2 verwerten konnte.

Im letzten Spielabschnitt kontrollierte der HC Ajoie das Spielgeschehen aus einer sicheren Verteidigung heraus, allerdings war auch nie ein wirkliches Aufbäumen der Leuen zu erkennen. So war Reto Schmutz in der 45. Spielminute für das 0:3 Endresultat verantwortlich. Wiederum war es HCT-Goalie Aeberhard zu verdanken, dass die Jurassier in den verbleibenden Spielminuten keinen weiteren Treffer mehr erzielen konnten.

Nach den beiden letzten enttäuschenden Spielen bleiben der Mannschaft von Headcoach Stephan Mair zehn Tage Zeit, um in den Trainings hart an sich zu arbeiten um den Weg zurück auf die Erfolgsspur zu finden. Weiter geht es also am Freitag, 30. November 2018 mit dem Auswärtsspiel gegen den HC La Chaux-de-Fonds. Spielbeginn in der Patinoire des Mélèzes ist um 19:45 Uhr.

Kopf hoch, weiter hart Arbeiten und Siegen!

Matchtelegramm

HC Thurgau - HC Ajoie 0:3 (0:0, 0:2, 0:1)
Güttingersreuti - 1'131 Zuschauer - SR: Potocan/Urban; Huguet/Kehrli

28' Hazen (Devos - Ausschluss Birbaum!) 0:1; 37' Hazen (Devos - Auschluss Parati) 0:2; 45' Schmutz (Devos, Weisskopf) 0:3

Strafen: 2 x 2 Minuten gegen HC Thurgau; 6 x 2 Minuten gegen HC Ajoie

HC Thurgau: Aeberhard (Schwendener); Wildhaber, El Assaoui; Parati (C), Seiler; Collenberg, Steinauer; Gurtner, Kellenberger; Wydo (TS), Ryan, Frei; J. Loosli, Rundqvist, Merola; Arnold, Vogel, M. Loosli; Zanzi, Hollenstein, Primeau

HC Ajoie: Aebi (Terrier); Hauert (C), Birbaum; Dotti, Casserini; Pouilly, Weisskopf; Suleski, Ryser; Schmutz, Devos (TS), Hazen; Wüst, Privet, Thibaudeau; Joggi, Montandon, Macquat; Arnold, Frossard, Petrig

Bemerkungen: Thurgau ohne Brändli, Hänggi, Moser und Bahar (alle verletzt).

Die restlichen SL-Partien in der Übersicht

HC La Chaux-de-Fonds - GCK Lions 6:0 (1:0, 3:0, 2:0)
EHC Kloten - EVZ Academy 6:5 (4:3, 1:1, 1:1)
EHC Winterthur - EHC Visp 1:3 (0:0, 0:1, 1:2)

Nächstes Spiel:

Freitag, 30. November 2018, 19:45 Uhr, Patinoire des Mélèzes, La Chaux-de-Fonds: HC Thurgau - HC La Chaux-de-Fonds

Newsübersicht

24.06.2019

Grosse Ehre für den Headcoach des HC Thurgau, Stephan Mair. Vor einigen Tagen weilte der HCT-Coach...

Weiterlesen
20.06.2019

Gestern Abend traf der HC Thurgau an der zweiten Austragung des "League of Legends"-Spiels in Wängi...

Weiterlesen
19.06.2019

Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung der Thurgauer Eishockey AG freuen sich sehr darüber,...

Weiterlesen
17.06.2019

Heute Montagmorgen startete der neue Geschäftsführer des HC Thurgau, Martin Büsser, seine neue...

Weiterlesen
15.06.2019

Auch diese Saison dürfen sich die HCT-Cracks auf eine spezielle Herausforderung freuen. Wie bereits...

Weiterlesen