Zwei Spiele, um die Playoffform zu finden!

Nach einer letzten zehntägigen Nationalmannschaftspause steht für den HCT ab heute Abend die letzte Meisterschaftswoche vor den Playoffs an. In den letzten beiden Spielen geht es für die Leuen zwar rechnerisch zwar um nichts mehr, trotzdem sind die beiden Partien dieser Woche für die Mannschaft von Stephan Mair wichtig, um definitiv in Playoffform zu finden. Der erste Test findet heute um 20:00 Uhr mit dem letzen Derby gegen den EHC Winterthur statt.

 

Zwei Spiele, um die Playoffform zu finden!

Nach einer letzten zehntägigen Nationalmannschaftspause steht für den HCT ab heute Abend die letzte Meisterschaftswoche vor den Playoffs an. In den letzten beiden Spielen geht es für die Leuen zwar rechnerisch zwar um nichts mehr, trotzdem sind die beiden Partien dieser Woche für die Mannschaft von Stephan Mair wichtig, um definitiv in Playoffform zu finden. Der erste Test findet heute um 20:00 Uhr mit dem letzen Derby gegen den EHC Winterthur statt.

Die letzte Woche nutzten die Leuen einerseits um sich ein letztes Mal vor den anstehenden Playoffs zu erholen und zum anderen, um sich genau auf diese Playoffs die entscheidende Phase der diesjährigen Saison vorzubereiten. Vor allem wurde der Fokus nochmals auf die Intensität in den Zweikämpfen sowie speziell auf die sogenannten Specialteams, also auf das Power- und Boxplay, gelegt. Denn genau diese Punkte entscheiden in engen Playoffpartien oftmals über Sieg oder Niederlage.

So wollen die Leuen in den nun abschliessenden Partien, heute Abend in Winterthur und am Sonntag beim EHC Visp, diese Playoffintensität sowie die Effizienz im Power- und Boxplay ein letztes Mal unter Wettkampfbedingungen testen, bevor es am Freitag, 22. Februar 2019, definitiv um die Wurst geht.

Obwohl es sowohl für die Thurgauer, als auch für die Winterthurer im letzten Derby der Saison resultatmässig um nicht mehr allzu viel geht, darf trotzdem eine intensive Partie erwartet werden. Der EHC Winterthur, welcher als Tabellenzehnter auch in diesem Jahr die Playoff verpassen wird, zeigte in den letzten Spielen Auswärtstendenz. Den HC La Chaux-de-Fonds konnte das Team von Michel Zeiter besiegen, gegen den SC Langenthal kassierte man den Ausgleich erst eine Sekunde vor Ende und auswärts gegen den HC Ajoie stand es nach zwei Dritteln unentschieden. So konnten die Eulachstädter aus den letzten zehn Spielen deren vier gewinnen. Es war jedoch schlichtweg zu spät, um im Kampf um den letzten Playoffplatz noch ein Wörtchen mitreden zu können. 18 Punkte Rückstand beträgt die momentane Hypothek auf eben diesen letzten Playoffplatz. Topskorer der Mannschaft von Michel Zeiter ist Jared Gomes. Das aussergewöhnliche daran ist, dass der Kanadier 15 Spiele weniger bestritten hat, wie der Rest des Teams, da er erst im Verlauf der Saison zu den Eulachstädter gestossen ist.

Zum Vergleich: Bei den Thurgauern weisen Cody Wydo mit 47 und Kenny Ryan mit 37 Punkten die beiden besten Scorerwerte auf. Die letzten vier Aufeinandertreffen der beiden Teams konnte der HCT jeweils für sich entscheiden - wenn auch immer denkbar knapp. Einzig beim Saisoneröffnungsspiel gab es eine ärgerliche Niederlage. Damit diese Siegesserie bestehen bleibt und sich die Leuen die nötige Spielintensität im Hinblick auf die Playoffs holen können, heisst es, möglichst schnell wieder den Rhythmus zu finden. Denn bald beginnt in der Swiss League die Zeit, wo «dreckigen Tore» benötigt werden, wo die Partien umkämpfter und härter werden. Es wird immer mehr und mehr Playoffzeit!

Deshalb liebe Thurgauer: Schaltet in den Playoffmodus und holt euch den Derbysieg!

Hopp Thurgau!

 

Newsübersicht

23.04.2019

Verteidiger Patrick Parati, welcher bereits seit der Saison 2015/16 im Dress der Leuen spielt und...

Weiterlesen
20.04.2019

In zwei Wochen ist es soweit! Dann tritt die Schweizer Nationalmannschaft in ihrem letzten Test vor...

Weiterlesen
18.04.2019

Gestern Abend haben wir davon erfahren, dass uns das HCT-Urgestein Urs Rietmann für immer verlassen...

Weiterlesen
06.04.2019

Die Crew der HCT-Geschäftsstelle gönnt sich nach dieser erfolgreichen und langen Saison 2018/19 für...

Weiterlesen
05.04.2019

Stürmer Melvin Merola, welcher im Januar seinen Spielervertrag beim HC Thurgau um zwei weitere Jahre...

Weiterlesen