Welches Gesicht zeigen die Leuen heute?

Zwei Gesichter präsentierte der HCT am vergangenen Wochenende. Nach dem furiosen Sieg gegen Kloten, folgte am Sonntag die schwächste Saisonleistung mit der Niederlage gegen die EVZ Academy. Nun treffen die Thurgauer heute Abend im TV-Spiel der Woche auf den Tabellenzweiten, den HC La Chaux-de-Fonds. Ein Duell, welches sicherlich einiges an Spannung verspricht!

Welches Gesicht zeigen die Leuen heute?

Zwei Gesichter präsentierte der HCT am vergangenen Wochenende. Nach dem furiosen Sieg gegen Kloten, folgte am Sonntag die schwächste Saisonleistung mit der Niederlage gegen die EVZ Academy. Nun treffen die Thurgauer heute Abend im TV-Spiel der Woche auf den Tabellenzweiten, den HC La Chaux-de-Fonds. Ein Duell, welches sicherlich einiges an Spannung verspricht!

Das Duell zwischen dem HCT und dem HCC hat es in dieser Saison bereits einmal gegeben. In der Vorbereitung siegten die Neuenburger knapp mit 1:2. Dies obwohl die Thurgauer über weite Strecken der Partie die bessere Mannschaft waren, jedoch im Abschluss das einte oder andere Mal sündigten.

Immer wieder scheiterten die Jungs von Stephan Mair dabei an Torhüter Christophe Bays, welcher auf diese Saison hin vom HC Genf-Servette zum HCC stiess. Der Neo-Goalie der Chaux-de-Fonniers brillierte dabei nicht nur in diesem Spiel, sondern zog seine Leistung auch in den bisherigen Spielen der neuen Regular Season druch. Mit einer Abwehrquote von über 94% gehört Bays mit Oltens Simon Rytz zu den besten Torhütern der noch jungen Saison.

Der zweite Trumpf, welchen die Neuenburger zurzeit in ihren Ärmeln haben, ist der neue Amerikaner Tim Coffman. Zusammen mit HCT-Ausländer Cody Wydo liegt Coffman mit 12 Skorerpunkten in den Topregionen der Skorerwertung und ist somit mitverantwortlich für den guten Saisonstart des HCC. Nebst den bereits genannten Neuzuzügen von Bays und Coffman, konnten die Verantwortlichen mit Philipp Wetzel, Adam Hasani, Gaetan Augsburger oder Alain Mieville einiges an National League Erfahrung in ihren Kader holen. Zu ihrem 100-jährigen Jubiläum ist das Ziel des heutigen Gegners auch klar formuliert. Man will in La Chaux-de-Fonds diese Saison wieder um den Titel mitspielen.

Den Leuen ist also durchaus bewusst, dass heute Abend ein ganz schwerer Brocken auf sie zukommt. Umso mehr braucht es auf die Niederlage vom vergangenen Sonntag eine Reaktion. Dass die Mannschaft im Stande ist, 60 Minuten auf höchstem Niveau Eishockey zu spielen und dass es möglich ist, mit jedem Team in dieser Liga im Minimum mitzuhalten, haben die Mannen von Stephan Mair in den vergangenen Spielen bewiesen. Nun gilt es das Spiel vom vergangenen Sonntag vergessen zu machen und die gleiche Leistung und Energie aufs Eisfeld zu bringen wie in den Spielen gegen Olten oder gegen den EHC Kloten am vergangenen Freitag. 

Für das Spiel von heute Abend können die Thurgauer wiederum auf die Dienste von Fabio Hollenstein zählen. Hollenstein, welcher das Wochenende bei den SC Rapperswil-Jona verbrachte, kehrt für das heutige Duell gegen den HCC ins Line-Up der Thurgauer zurück. Einen Rückschlag gab es hingegen für Verteidiger Yannick Hänggi. Der Verteidiger mit der Nummer 44 hat sich am Fussgelenk verletzt und fällt für mindestens zwei Wochen aus.

Spielbeginn heute Abend ist aufgrund der TV-Übertrag auf MySports bereits um 19.45 Uhr.

Hopp HCT!

 

Newsübersicht

15.12.2019

Heute wird das fünfzehnte Törchen des HCT - Adventskalenders geöffnet. Was sich darin verbirgt, seht...

Weiterlesen
14.12.2019

Die Katze ist aus dem Sack! Am Samstag, 11. Januar 2020 wartet Grosses auf Euch! Der HC Thurgau...

Weiterlesen
14.12.2019

Heute wird das vierzehnte Törchen des HCT - Adventskalenders geöffnet. Was sich darin verbirgt, seht...

Weiterlesen
13.12.2019

Heute wird das dreizehnte Törchen des HCT - Adventskalenders geöffnet. Was sich darin verbirgt, seht...

Weiterlesen
12.12.2019

Heute wird das zwölfte Törchen des HCT - Adventskalenders geöffnet. Was sich darin verbirgt, seht...

Weiterlesen