Walliser Woche - 1. Akt!

Diese Woche trifft der HC Thurgau gleich zweimal auf ein Team aus dem Wallis. Im ersten Akt spielen die Leuen heute Abend auf heimischem Eis gegen den EHC Visp. Dieses Aufeinandertreffen mit dem direkten Konkurrenten aus dem Oberwallis ist im Kampf um das Playoff-Heimrecht von grosser Wichtigkeit. Spielbeginn in der Gütti ist zum 20:00 Uhr.

Walliser Woche - 1. Akt!

Diese Woche trifft der HC Thurgau gleich zweimal auf ein Team aus dem Wallis. Im ersten Akt spielen die Leuen heute Abend auf heimischem Eis gegen den EHC Visp. Dieses Aufeinandertreffen mit dem direkten Konkurrenten aus dem Oberwallis ist im Kampf um das Playoff-Heimrecht von grosser Wichtigkeit. Spielbeginn in der Gütti ist zum 20:00 Uhr.

Das 30-Jahre-Jubiläum des HC Thurgau am vergangenen Samstag war ein voller Erfolg. Dem um 13:30 Uhr beginnenden Legendenspiel zwischen den HCT-Stars aus vergangenen Tagen und den ZSC-Urgesteinen wohnten über 1'000 Zuschauer bei und auch beim anschliessenden Legenden-Talk sowie der Trikot-Versteigerung herrschte einen tolle Stimmung! Als Spassbremse erwiesen sich dann aber die aktuellen HCT-Cracks, die ihr Meisterschaftsspiel gegen die GCK Lions verloren. Die Leuen zeigten eine sehr dürftige Leistung, obschon sie mehr vom Spiel hatten. Doch die erarbeiteten Torchancen waren einfach zu ungefährlich, um die Zürcher Junglöwen wirklich in Bedrängnis zu bringen. Zudem schlichen sich ungewohnt viele Ungenauigkeiten bei der Angriffsauslösung hinzu und auch in der Defensive spielten die Leuen zu wenig konsequent auf. 

Dies sind alles Punkte, die der HC Thurgau in der heutigen Partie gegen den EHC Visp zu verbessern hat. Ansonsten dürfte dieses Spiel im Kampf um den Heimvorteil für die in knapp einem Monat beginnenden Playoffs zu einer einseitigen Geschichte werden. Denn der EHC Visp hat nach eher durchzogenen Wochen zuletzt wieder zu seiner alten Stärke zurückgefunden und vier der fünf vergangenen Partien gewonnen. Einzig gegen das ebenfalls wiedererstarkte SC Langenthal setzte es eine 0:2-Niederlage ab. Die Visper mussten sich jedoch an der eigenen Nase nehmen, dass sie dieses Spiel verloren. Denn das Schussverhältnis von 40:19 spricht eigentlich Bände!

Die Leuen sind nach zwei Niederlagen in Serie und einem doch sehr durchzogenen Start ins neue Jahr auf Wiedergutmachung aus! Das Team bestreitete gestern eine intensive Trainingseinheit und machte sich so richtig heiss auf heute Abend! Nach zwei Spielen Zwangspause ist auch Janik Loosli wieder mit von der Partie. Ebenfalls stehen Fabio Hollenstein sowie Frantisek Rehak unverändert von den SC Rapperswil-Jona Lakers zur Verfügung. Kellen Jones laboriert weiterhin an seiner Oberkörperverletzung. Welche Kräfte Headoach Stephan Mair jedoch in den Kampf um drei wichtige Punkte schickt, wird sich abschliessend erst vor dem Spielbeginn weisen.

Liebe Thurgauerinnen und Thurgauer, pilgert alle in die Gütti und unterstützt Euer Team im Kampf um drei wichtige Punkte! Zusammen erringen wir den Playoff-Heimvorteil!

Let's go Thurgau!

Newsübersicht

13.07.2020

Die Strähl Käse AG bleibt in der Saison 2020/21 Dienstleistungspartner des HC Thurgau. Damit...

Weiterlesen
09.07.2020

Die KIBAG Bauleistungen AG unterstützt den HC Thurgau weiterhin als Bronzesponsor. Das im Baustoff-...

Weiterlesen
08.07.2020

Der HC Thurgau hat für die Saison 2020/21 den Verteidiger Misha Moor unter Vertrag genommen. Der...

Weiterlesen
08.07.2020

Die Kocherhans AG bleibt dem HC Thurgau auch in der Saison 2020/21 als Bronzesponsor treu. Der...

Weiterlesen
07.07.2020

Anlässlich der ordentlichen Generalversammlung der HCT young lions AG vom 1. Juli 2020 konnte den...

Weiterlesen