Leuen ringen die EVZ Academy nach Penalty nieder

Der HC Thurgau bezwingt die EVZ Academy mit 3:2 nach Penaltyschiessen. Dabei stand es lange Zeit 1:1, ehe Michael Loosli den HCT in der 51. Spielminute in Führung schoss. Yves Stoffel glich das Spiel zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit wieder aus. Im Penaltyschiessen waren Dominic Hobi sowie Connor Jones für den HCT erfolgreich.

Die Leuen erkämpften sich mit Ach und Krach den Sieg gegen die EVZ Academy! (Bild: evz.ch / Philipp Hegglin)

Leuen ringen die EVZ Academy nach Penalty nieder 

Der HC Thurgau bezwingt die EVZ Academy mit 3:2 nach Penaltyschiessen. Dabei stand es lange Zeit 1:1, ehe Michael Loosli den HCT in der 51. Spielminute in Führung schoss. Yves Stoffel glich das Spiel zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit wieder aus. Im Penaltyschiessen waren Dominic Hobi sowie Connor Jones für den HCT erfolgreich.

Nach den beiden deutlichen Niederlagen gegen den EHC Olten sowie den EHC Visp sind die Leuen heute Abend auf Wiedergutmachung aus. Doch zu Beginn des Spiels sind es erst einmal die Akademiker aus Zug, die das Spieldiktat an sich reissen. Es scheint, als müssten sich die Leuen noch an die eher trostlose Atmosphäre in der mit gerade einmal 146 Zuschauenden gefüllten Trainingshalle in Zug gewöhnen. So ist dann auch der Führungstreffer durch David Eugster in der 6. Spielminute für das Heimteam durchaus verdient. Im Anschluss haben die Leuen Glück, dass sie nicht um zwei Längen in Rückstand geraten, als eine Scheibe von der Latte zurückspringt und durch HCT-Goalie Janick Schwendener gerade noch blockiert werden kann. Eher glücklich kommen die Thurgauer dann zum Ausgleichstreffer. Connor Jones' Pass in den Slot findet via Zuger Schlittschuh den Weg ins Tor. Dieser Treffer beflügelt die Leuen und sie sind fortan die bessere Mannschaft. Bis zur ersten Pause bleibt es aber beim 1:1.

Und auch im Mittelabschnitt sind spielerische Vorteile auf Seiten der Leuen zu erkennen. Besonders die erste Sturmformation um Michael Loosli sowie Conner und Kellen Jones kommt dem Führungstreffer einige Male näher. Doch die nötige Durchschlagskraft in der Offensive fehlt nach wie vor. Somit steht es auch nach 40 Spielminuten weiterhin 1:1.

Nach knapp einer Minuten im dritten Drittel können die Leuen ein zweites Mal in Überzahl agieren. Doch sowohl in dieser, wie auch in einer weiteren Überzahlmöglichkeit in der 45. Spielminute will der Führungstreffer nicht fallen. Die Partie entwickelt sich zunehmend zu einer Geduldsprobe für den HCT. In der 51. Spielminute dann die vermeintliche Erlösung. Michael Loosli kann nach einem herrlichen Zuspiel von Captain Patrick Parati alleine auf EVZ-Goalie Gianluca Zaetta losziehen und vollstreckt eiskalt zur erlösenden Führung. Im Anschluss machen sich die Leuen das Leben aber gleich selbst wieder schwer, als David Wildhaber in der 54. sowie Connor Jones in der 57. Spielminute jeweils für zwei Spielminuten in die Kühlbox geschickt werden. Konnte die erste Strafe noch ohne Gegentreffer überstanden werden, nutzten die Akademiker die zweite Strafe und glichen das Spiel 97 Sekunden vor Ende aus.

Da in der anschliessenden Verlängerung ebenfalls kein Sieger hervorging, musste der Sieger im Penaltyschiessen ermittelt werden. In diesem sicherten Dominic Hobi sowie Connor Jones mit ihren Treffern den Leuen den Zusatzpunkt. Janick Schwendener im Thurgauer-Kasten musste nur einmal hinter sich greifen.

Somit sichern sich die Leuen mit Ach und Krach den Zusatzpunkt und können nach zuletzt zwei Niederlagen wieder als Sieger vom Eis. Dies gibt Mut für das bevorstehende Heimspiel gegen den HC La Chaux-de-Fonds vom kommenden Samstag. Nach dem Marathonprogramm von vier Spielen innert sieben Tagen, geniesst die Mannschaft um Headcoach Stephan Mair morgen Mittwoch nun einen verdienten Freitag.

 

Matchtelegramm:

EVZ Academy - HC Thurgau 2:3 n.P. (1:1, 0:0, 1:1, 0:1)
Academy Arena, Zug - 146 Zuschauer - SR: Eichmann/Wiegand; Wolf/Baumgartner

6' Eugster (Bougro, Oehen) 1:0; 16' K. Jones 1:1; 51' M. Loosli (Parati) 1:2; 59' Stoffel (Wyss, Volejnicek - Ausschluss C. Jones) 2:2; 65' 2:3

Strafen: 4 x 2 Minuten gegen EVZ Academy; 2 x 2 Minuten gegen HC Thurgau

EVZ Academy: Zaetta (Meyer); Wüthrich, Capaul, Brunner, Stampfli; Schüpbach, Gurtner; Auriemma, Graf; Döpfner, Lust, Wyss; Volejnicek (C), Schwenninger, Stoffel; Oehen, Bougro (TS), Eugster; Schleiss, Stehli, Barbei

HC Thurgau: Aeberhard (Schwendener); Parati (C), Seiler; Collenberg, Scheidegger; Wildhaber, Steinauer; Engeler, Moser; Hobi, C. Jones, K. Jones; Altorfer (TS), Rundqvist, J. Loosli; M. Loosli, Brändli, Merola; Niedermaier, Hollenstein, Frei

Bemerkungen: Thurgau ohne Altorfer, Fechtig (beide verletzt), Moosmann (überzählig), Dufner, Rehak (beide SCRJ Lakers) Zanzi, Schnetzer (beide MySports League) und Huber (HCT Young Lions).


Die restlichen SL-Partien in der Übersicht:

EHC Kloten - GCK Lions 1:0 (1:0, 0:0, 0:0)
EHC Visp - HC La Chaux-de-Fonds 4:2 (3:0, 1:1, 0:1)
HCB Ticino Rockets - EHC Winterthur 3:4 (1:1, 1:2, 1:1)


Nächstes Spiel:

Samstag, 12. Oktober 2019, 20:00 Uhr, Güttingersreuti, Weinfelden: HC Thurgau - HC La Chaux-de-Fonds

Newsübersicht

16.10.2019

Unsere Leuen schlagen den HC La Chaux-de-Fonds wie am vergangenen Samstag mit dem kleinstmöglichen...

Weiterlesen
15.10.2019

Wie bereits am vergangenen Samstag besiegt der HC Thurgau den HC La Chaux-de-Fonds mit dem...

Weiterlesen
15.10.2019

Die Leuen revanchierten sich letzten Samstagabend für die verlorene Playoff Halbfinalserie...

Weiterlesen
13.10.2019

Mit einer grossartigen Teamleistung und einem sackstarken Nicola Aeberhard sicherten sich die Leuen...

Weiterlesen
12.10.2019

Die Leuen machen es besser als die Schweizer Fussballnationalmannschaft und siegen gegen den HC La...

Weiterlesen