Kampf um Playoff-Heimrecht spitzt sich zu!

Drei Runden vor Ende der Qualifikation kämpfen noch drei Teams um den vierten Tabellenplatz, der zum Heimrecht in den am 19. Februar 2020 beginnenden Playoffs berechtigt. Mit einem Sieg gegen den HC Ajoie im Heimspiel von heute Abend kann der HC Thurgau seine gute Ausgangslage weiter festigen. Anpfiff ist um 20:00 Uhr.

Kampf um Playoff-Heimrecht spitzt sich zu!

Drei Runden vor Ende der Qualifikation kämpfen noch drei Teams um den vierten Tabellenplatz, der zum Heimrecht in den am 19. Februar 2020 beginnenden Playoffs berechtigt. Mit einem Sieg gegen den HC Ajoie im Heimspiel von heute Abend kann der HC Thurgau seine gute Ausgangslage weiter festigen. Anpfiff ist um 20:00 Uhr.

2 1/2 Wochen vor Beginn der schönsten Jahreszeit, den Playoffs, spitzt sich der Kampf um den letzten Platz, der für das Heimrecht in den Playoffs berechtigt, weiter zu. Drei Teams können sich diesen noch streitig machen. Mittendrin steht unser HC Thurgau, der mit 77 Punkten die Nase knapp vor seinen Mitstreitern, dem EHC Visp (76 Punkte) und dem SC Langenthal (73 Punkte), hat. Der HCT hat es also selbst in der Hand, sich diesen begehrten Platz zu sichern. Mit einem Vollerfolg gegen den HC Ajoie im heutigen Heimspiel, kann das Team von Headcoach Stephan Mair einen weiteren grossen Schritt auf dieses Zwischenziel machen. 

Dieses Unterfangen wird jedoch alles andere als einfach. Zumal der HC Ajoie bereits eine Siegesserie von sechs Spielen aufweist und sich die Jurassier für den kurz bevorstehenden Cupfinal von diesem Sonntag heiss machen wollen. Die Ajoulots werden also keinesfalls zurückstecken und wollen mit einem Erfolgserlebnis in den Cupfight gegen den HC Davos steigen. Die Leuen brauchen sich jedoch alles andere als zu verstecken, gingen doch die Thurgauer in zwei von drei Direktbegegnungen als Sieger vom Eis. Die Duelle waren jedoch stehts sehr umkämpft und wurden jeweils mit einem Tor zugunsten resp. zuungunsten des HCT entschieden. Die Zuschauerinnen und Zuschauer dürfen sich also auch heute Abend auf einen wahren Fight mit Vor-Playoff-Charakter freuen. Die Jungs von Headcoach Stephan Mair sind jedenfalls gewillt, sich diesen wichtigen Sieg zu krallen, um den vierten Tabellenplatz zu verteidigen.

Der Coaching Staff muss dabei weiterhin auf Fabio Hollenstein und Joel Moser verzichten. Zudem steht mit David Wildhaber ein weiterer Akteur auf der Verletztenliste. Der Verteidiger mit der #33 hat sich im Spiel gegen die EVZ Academy eine Oberkörperverletzung zugezogen und wird dem HCT während der nächsten 4-5 Wochen fehlen. Ein schmerzlicher Verlust für die HCT-Defensive. Ob Kellen Jones seine Lücke schliesst und wiederum als Verteidiger auf dem Matchblatt fungiert, wird sich vor Spielbeginn weisen. Patrick Brändlis Einsatz ist zudem noch offen und wird sich ebenfalls erst im Verlauf des Tages weisen. Bis auf die als verletzt gemeldeten Akteure sind jedoch sämtliche Spieler bei vollen Kräften und werden heute alles daran setzen, die drei sehr wichtigen Punkte in der Gütti zu behalten.

Hierzu benötigt das Team jedoch Eure lautstarke Unterstützung. Deshalb packt Eure Familie und Freunde, pilgert in die Gütti nach Weinfelden und puscht unsere Leuen zum Sieg!

Let's go Thurgau!

Newsübersicht

18.02.2020

Diesen Sonntag, 23. Februar 2020, zeigen wir Dir das 3. Playoff 1/4-Finalspiel zwischen unserem HC...

Weiterlesen
18.02.2020

Passend zum Playoff-Start liefern wir Dir die neueste Ausgabe des "HCT LIVE" - dem offiziellen...

Weiterlesen
17.02.2020

Heute Nachmittag wurden in Olten die PostFinance Top Scorer der zwölf Swiss League Teams geehrt....

Weiterlesen
17.02.2020

Vergangenen Freitagabend, 14. Februar 2020, fand im Pentorama in Amriswil die Verleihung des...

Weiterlesen
17.02.2020

Der Ticketvorverkauf für die Heimspiele der Playoff-Viertelfinals startet heute Montag, 17.02.2020,...

Weiterlesen