HC Thurgau erkämpft sich gegen Olten die drei Punkte

Der HC Thurgau besiegt den EHC Olten mit 3:1. Michael Loosli und Patrick Spannring im Startdrittel sowie Andri Spiller kurz nach Beginn des Mittelabschnittes erzielten die Thurgauer Tore. Den Gästen blieb einzig der Ehrentreffer durch Gary Nunn in der 43. Spielminute.

Andri Spiller erzielte bei seiner Rückkehr in die Gütti den Treffer zum 3:0. (Bild: sports-media.ch / Levin Steiner)

HC Thurgau erkämpft sich gegen Olten die drei Punkte

Der HC Thurgau besiegt den EHC Olten mit 3:1. Michael Loosli und Patrick Spannring im Startdrittel sowie Andri Spiller kurz nach Beginn des Mittelabschnittes erzielten die Thurgauer Tore. Den Gästen blieb einzig der Ehrentreffer durch Gary Nunn in der 43. Spielminute.

Erfreuliche Nachrichten gab es für die Leuen bereits vor diesem Spiel gegen den EHC Olten. Erstmals seit dem 27. Dezember 2019 und dem letzten Aufeinandertreffen mit dem EHC Olten steht Kellen Jones wieder im Line-up der Leuen. Aufgrund seiner Oberkörperverletzung hatte er die vergangenen acht Spiele verpasst. Für die Leuen geht es an diesem Abend darum, nach den vergangenen drei Heimspielen welche allesamt verloren gingen wieder zum Siegen vor heimischem Publikum zurückzufinden. In den ersten Spielminuten ist den Leuen die Verunsicherung noch anzusehen. So hat dann auch der EHC Olten zu Beginn mehr vom Spiel. Gegen Mitte des Drittels finden dann auch die Leuen zunehmend den Zugriff auf dieses Spiel. Kurze Zeit später werden sie dafür auch bereits belohnt! Nach einem Abschluss von Janik Loosli wird Michael Loosli vor dem Tor völlig vergessen. Er tanzt EHCO-Goalie Silas Matthys aus und schiesst die Leuen mit 1:0 in Front. Doch damit nicht genug. In der 15. Spielminute erkämpft sich Niki Altorfer die Scheibe. Er passt zur Mitte und dort kann Patrick Spannring die Scheibe zum 2:0 über die Linie schieben. Weitere Treffer fallen im Startdrittel keine mehr. Damit geht der HCT mit der 2:0 Führung in die Pause.

Das zweite Drittel startet mit einem Paukenschlag. Nach gerade einmal 30 Sekunden jubeln die Leuen bereits wieder! Connor Jones zieht ab. Matthys kann diesen Schuss zwar noch parieren, doch Andri Spiller hämmert den Abpraller zum 3:0 in die Maschen! Der HC Thurgau ist nun die klar bessere Mannschaft. Immer wieder kommen sie gefährlich vor das Tor des EHC Olten. Der EHC Olten seinerseits scheint an diesem Abend schlicht nicht bereit zu sein. Zum Einen sind sie oft ungenau mit ihren Pässen und zum Anderen ist ihnen der HCT im kämpferischen Bereich deutlich überlegen! So vergeht Spielminute um Spielminute bis zum Ende des Drittels.

Die Leuen können also mit der komfortablen 3:0 Führung in den Schlussabschnitt starten. Doch im Schlussabschnitt kommt noch einmal Spannung auf. In der 43. Spielminute können die Gäste im Powerplay auf 3:1 verkürzen. Franco Collenberg hatte zu dieser Zeit eine Strafe wegen eines Hakens abgesessen. Mit dem Anschlusstreffer im Rücken übernehmen die Oltner sogleich das Spieldiktat. Sie schnüren die Leuen ein ums andere Mal im eigenen Drittel ein. Doch Janick Schwendener im Thurgauer Tor ist an diesem Abend kein zweites Mal zu bezwingen. So gewinnt der HCT dieses Spiel trotz weiterer Unterzahlsituationen verdient mit 3:1. 

Weiter geht es für die Leuen am kommenden Dienstag, 28. Januar 2020 gegen die EVZ Academy. Anpfiff in der Academy Arena ist um 19:45 Uhr.

 

Matchtelegramm:

HC Thurgau - EHC Olten 3:1 (2:0, 1:0, 0:1)
Güttingersreuti, Weinfelden - 1'356 Zuschauer - SR: Eichmann/Erard; Steenstra/Gurtner

10' M. Loosli (J. Loosli) 1:0; 15' Spannring (Alorfer, Rehak) 2:0; 21' Spiller (C. Jones) 3:0; 43' Nunn (Rouiller, Chiriaev - Ausschluss Collenberg) 3:1

Strafen: 6 x 2 Minuten gegen HC Thurgau; 4 x 2 Minuten gegen EHC Olten

HC Thurgau: Schwendener (Aeberhard); Seiler, Parati (C); Wildhaber, Scheidegger; Collenberg, Fechtig; Engeler, Frei; K. Jones, C. Jones, Spiller; Hobi, Brändli, Merola (TS); Spannring, Rehak, Alorfer; J. Loosli, Rundqvist, M. Loosli

EHC Olten: Matthys (S. Rytz); P. Rytz (C), Rouiller; Eigenmann, Weisskopf; Sartori, Lüthi; Elsener, Weder; Chiriaev, Knelsen (TS), Nunn; Wyss, Rexha, Schwarzenbach; Fogstad Vold, Rudolf, Haas; Weibel, Salzgeber, Lanz;

Bemerkungen: Thurgau ohne Hollenstein, Moser (beide verletzt), Niedermaier (überzählig), Dufner, Schmuckli, Profico (alle SCRJ Lakers), Zanzi, Kellenberger, Steinauer, Schnetzer, Moosmann (alle MySports League) und Huber (HCT Young Lions).


Die gespielten SL-Partien in der Übersicht:

GCK Lions - EVZ Academy 7:5 (0:1, 4:4, 3:0)
EHC Winterthur - HC Ajoie 1:9 (0:1, 0:6, 1:2)
HC Sierre - SC Langenthal 4:7 (0:2, 3:4, 1:1)
EHC Kloten - HCB Ticino Rockets 9:1 (2:1, 2:0, 5:0)
HC La Chaux-de-Fonds - EHC Visp 3:2 (1:2, 1:0, 1:0)

Nächstes Spiel:

Dienstag, 28. Januar 2020, 19:45 Uhr, Academy Arena, Zug: EVZ Academy - HC Thurgau

Newsübersicht

26.09.2020

Am Sonntag, 4. Oktober 2020 trifft der HC Thurgau in den Swiss Ice Hockey Cup 1/16-Finals auf den...

Weiterlesen
26.09.2020

Unsere #24 feiert heute seinen 29. Geburtstag!

Weiterlesen
26.09.2020

Unsere #28 feiert heute seinen 23. Geburtstag!

Weiterlesen
25.09.2020

Zum Abschluss der Vorbereitungskampagne 2020/21 gewinnt der HC Thurgau knapp aber verdient mit 2:1...

Weiterlesen
25.09.2020

Der HC Thurgau testet ein letztes mal bevor es am nächsten Freitag, 2. Oktober 2020 mit der...

Weiterlesen