Die Leuen siegen mit 3:1!

Die Mannschaft von Headcoach Stephan Mair wird ihrer Favoritenrolle gerecht und gewinnt das Spiel gegen die EVZ Academy mit 3:1! Damit sichern sich die Leuen drei weitere wichtige Punkte im Kampf um das Playoff-Heimrecht.

Die Leuen mit Patrick Spannring und Frantisek Rehak erkämpfen sich gegen die EVZ Academy den Sieg. (Bild: sports-media.ch / Marco Zimmermann)

Die Leuen siegen mit 3:1!

Die Mannschaft von Headcoach Stephan Mair wird ihrer Favoritenrolle gerecht und gewinnt das Spiel gegen die EVZ Academy mit 3:1! Damit sichern sich die Leuen drei weitere wichtige Punkte im Kampf um das Playoff-Heimrecht.

Trist wie das Wetter auf der Hinfahrt präsentiert sich auch die Academy Arena in Zug wieder. Da schweifen die Blicke rasch ab auf das Wesentliche, wie beispielsweise die Aufstellung der Thurgauer Leuen. Diese zeigt, dass Headcoach Stephan Mair für die heutige Partie auf Torhüter Nicola Aeberhard setzt und dass HCT-Stürmer Kellen Jones zum ersten Mal als Verteidiger aufläuft. Die Partie zwischen der EVZ Academy und dem HC Thurgau startet irgendwie verhalten und plätschert so dahin, auch dann, als in der vierten Spielminute, wegen zu vielen Spielern auf dem Eis mit Michael Loosli ein erster Thurgauer auf die Strafbank wandert. Richtig gefährlich wird es vor HCT-Schlussmann Nicola Aeberhard jedenfalls nicht. Dabei bleibt es irgendwie auch, dies obwohl sich beide Mannschaften immer mal wieder die eine oder andere Torchance erkämpft. So richtig intensiv will die Partie im ersten Drittel noch nicht werden.

Nach genau einer Spielminute im Mitteldrittel wandert mit Yannick Brunner zum ersten Mal ein Zuger auf die Strafbank. Die Mannschaft von Headcoach Stephan Mair spielt im Powerplay aber zu harmlos. Ausser der Topchance, welche sich nach Zuspiel von Kellen Jones dem Stürmer Frantisek Rehak bietet, kreieren die Leuen nur wenig in ihrem Überzahlspiel. Zur Spielhälfte jedenfalls steht es zwischen der EVZ Academy und dem HC Thurgau unverändert 0:0. Den Unterhaltungswert sucht man am heutigen Abend irgendwie vergebens, denn weder die Academy Arena noch die Partie bietet Unterhaltung. In der 35. Spielminute keimt zumindest bei den Leuen wieder Hoffnung auf, der Partie noch im zweiten Drittel einen gewissen Stempel aufzudrücken, denn mit Cyril Oehen wandert ein Zuger für 2 plus 10 Minuten auf die Strafbank. Und tatsächlich, noch in Überzahl agierend, in der 37. Spielminute erzielt Frantisek Rehak auf Zuspiel von Niki Altorfer und Melvin Merola den 0:1-Führungstreffer für seine Farben. Kurz vor Schluss des zweiten Drittels wandert mit Adam Rundqvist nochmals ein Thurgauer für zwei Minuten auf die Strafbank, am Spielgeschehen ändert sich bis zur zweiten Pausensirene aber nichts mehr.

Die Mannschaft von Headcoach Stephan Mair übersteht die Unterzahlsituation unbeschadet, denn schon nach 34 Sekunden im Schlussdrittel hat Adam Rundqvist seine zwei Minuten Strafe verbüsst und ist zurück. Doch nur ein paar Zeigerumdrehungen später wandert mit Joel Scheidegger bereits ein nächster Thurgauer für zwei Minuten in die Kühlbox. Die Leuen agieren in Unterzahl aber äusserst konzentriert und clever, dadurch gewähren sie den Zugern kaum Chancen. Vor den spärlich anwesenden 125 Zuschauern wird in der 50. Spielminute bereits die nächste Strafe ausgesprochen. Dieses Mal trifft es wieder die Zuger, welche wegen zu vielen Spielern auf dem Eis eine Zwei-Minuten-Strafe aufgebrummt bekommen. Genau eine Minute später trifft Andri Spiller auf Zuspiel von Dominic Hobi und Kellen Jones in Überzahl zum 0:2. Nur gerade 63 Sekunden später jubeln aber auch die Zuger. Emil Kristensen bezwingt Nicola Aeberhard mit dem Anschlusstreffer zum 1:2. Wiederum 61 Sekunden später wandert mit Mick Schüpbach ein weiterer Zuger auf die Strafbank. Die Mannschaft von Headcoach Stephan Mair kann daraus aber keinen Profit schlagen und so bleibt es bei der knappen Führung. Etwas mehr als eine Minute vor Spielende ersetzen die Zuger ihren Torhüter Luca Hollenstein durch einen sechsten Feldspieler. Kurz drauf machen die Leuen alles klar, Andri Spiller trifft genau 20 Sekunden vor Schluss ins verwaiste Tor zum Schlussresultat von 1:3!

Schon am Freitag, 31. Januar 2020 gastiert der HC Ajoie in der Gütti in Weinfelden. Der Mannschaft von Headcoach Stephan Mair bleibt also nicht viel Zeit, bevor die Leuen vor heimischem Publikum zum Spitzenkampf gegen den Tabellenzweiten, den HC Ajoie, antreten.

 

Matchtelegramm:

EVZ Academy - HC Thurgau 1:3 (0:0, 0:1, 1:2)
Academy Arena, Zug - 125 Zuschauer - SR: Eichmann/Erard; Bichsel/Nater

37' Rehak (Altorfer, Merola - Ausschluss Oehen) 0:1; 51' Spiller (Hobi, K. Jones - Ausschluss Oehen) 0:2; 52' Kristensen 1:2; 60' Spiller 1:3

Strafen: 4 x 2 plus 1 x 10 (Oehen) Minuten gegen EVZ Academy; 3 x 2 Minuten gegen HC Thurgau

EVZ Academy: Hollenstein (Meyer); Capaul, Kristensen; Brunner, Wüthrich; Schüpbach, Stampfli; Graf, De Nisco; Stoffel (TS), Bougro, Langenegger; Oehen (C), Lust, Volejnicek; Döpfner, Stehli, Eugster; Schleiss, Schwenninger, Wyss

HC Thurgau: Aeberhard (Schwendener); K. Jones, Parati (C); Wildhaber, Scheidegger; Collenberg, Fechtig; Seiler, Engeler; Hobi, C. Jones, Spiller; Spannring, Rehak, Altorfer; J. Loosli, Rundqvist, M. Loosli; Frei, Niedermaier, Merola (TS)

Bemerkungen: Thurgau ohne Hollenstein, Moser, Brändli (alle verletzt), Dufner, Schmuckli, Profico (alle SCRJ Lakers), Zanzi, Kellenberger, Steinauer, Schnetzer, Moosmann (alle MySports League) und Huber (HCT Young Lions).


Die restlichen SL-Partien in der Übersicht:

HC Ajoie - HC Sierre 5:2 (2:1, 1:0, 2:1)
EHC Visp - GCK Lions 5:1 (2:1, 0:0, 3:0)
HCB Ticino Rockets - EHC Winterthur 1:7 (0:1, 1:2, 0:4)
SC Langenthal - HC La Chaux-de-Fonds 3:2 (0:2, 1:0, 2:0)

Nächstes Spiel:

Freitag, 31. Januar 2020, 20:00 Uhr, Güttingersreuti, Weinfelden: HC Thurgau - HC Ajoie

Newsübersicht

18.02.2020

Diesen Sonntag, 23. Februar 2020, zeigen wir Dir das 3. Playoff 1/4-Finalspiel zwischen unserem HC...

Weiterlesen
18.02.2020

Passend zum Playoff-Start liefern wir Dir die neueste Ausgabe des "HCT LIVE" - dem offiziellen...

Weiterlesen
17.02.2020

Heute Nachmittag wurden in Olten die PostFinance Top Scorer der zwölf Swiss League Teams geehrt....

Weiterlesen
17.02.2020

Vergangenen Freitagabend, 14. Februar 2020, fand im Pentorama in Amriswil die Verleihung des...

Weiterlesen
17.02.2020

Der Ticketvorverkauf für die Heimspiele der Playoff-Viertelfinals startet heute Montag, 17.02.2020,...

Weiterlesen