Der HC Thurgau verliert auch das zweite Auswärtsduell gegen die EVZ Academy!

Nicht schon wieder! Die Leuen scheinen aus den Fehlern, welche sie während dieser Saison in der Academy Arena in Zug schon einmal begangen haben, nicht allzu viel gelernt zu haben. Für die Mannschaft von Headcoach Stephan Mair setzt es erneut eine 3:2-Auswärtsniederlage ab! Schade, denn weitere Punkte hätten den Leuen im Kampf um einen Platz im Tabellenmittelfeld definitiv nicht geschadet.

Der HC Thurgau konnte in der Academy Arena in Zug erneut nicht punkten! (Bild: sports-media.ch)

Der HC Thurgau verliert auch das zweite Auswärtsduell gegen die EVZ Academy!

Nicht schon wieder! Die Leuen scheinen aus den Fehlern, welche sie während dieser Saison in der Academy Arena in Zug schon einmal begangen haben, nicht allzu viel gelernt zu haben. Für die Mannschaft von Headcoach Stephan Mair setzt es erneut eine 3:2-Auswärtsniederlage ab! Schade, denn weitere Punkte hätten den Leuen im Kampf um einen Platz im Tabellenmittelfeld definitiv nicht geschadet!

Das Spiel in der Academy Arena begann für die Thurgauer nicht gerade verheissungsvoll, denn mit David Wildhaber wanderte bereits in der zweiten Spielminute ein Thurgauer auf die Strafbank. Die Zuger profitierten aber nicht von ihrem Powerplay und so gestaltete sich das Spiel während der Anfangsphase ziemlich ausgeglichen. Obwohl sich im Verlaufe des Drittels beide Mannschaften bemühten, den 365 Zuschauern ein abwechslungsreiches Spiel zu zeigen, blieb die gewünschte Intensität für einen Sonntags-Leckerbissen aus. Daran änderten auch die Zuger nichts, als sie kurz vor Drittelsende, nach einem hohen Stock von Lars Frei, bereits zum zweiten Mal an diesem Nachmittag in Überzahl agieren konnten. So marschierten beide Mannschaften torlos in die erste Drittelspause.

Zu Beginn des zweiten Drittels war die Mannschaft von Headcoach Jason O’leary um einiges bemühter als die Thurgauer Leuen, dem Spiel einen Stempel aufzudrücken. So verwunderte es irgendwie nicht, dass der Zuger Calvin Pokorny in der 24. Spielminute HCT-Torhüter Nicola Aeberhard zum ersten Mal erwischte. Doch nur gerade dreieinhalb Minuten später war dann auch EVZ-Torhüter Sandro Aeschlimann geschlagen. Jan Vogel verwertete ein Zuspiel von Lars Frei zum 1:1 Ausgleichstreffer. Nur gerade 18 Sekunden später wanderte an diesem Nachmittag mit Janik Loosli bereits der dritte Thurgauer für zwei Minuten in die Kühlbox. Die Mannschaft von Headcoach Stephan Mair überstand diese Unterzahlsituation allerdings unbeschadet. Doch in der 37. Spielminute gelang der EVZ-Academy bei numerischem Gleichstand der erneute Führungstreffer. Thomas Lust brachte nach einem Zuspiel von David Eugster die Scheibe an HCT-Torhüter Nicola Aeberhard zum Spielstand von 2:1 vorbei. Bis zur zweiten Drittelspause änderte sich an diesem Spielstand dann nichts mehr.

Zu Beginn des letzten Drittels wurden Erinnerungen an den schwarzen Sonntag vom 14. Oktober 2018, die Thurgauer gingen damals in Zug als Verlierer vom Eis, wachgerüttelt. Nur 36 Sekunden nach Wiederbeginn erzielte Victor Oejdemark auf Zuspiel von Calvin Pokorny nämlich das 3:1 für seine Farben. Wenig später lag die Scheibe dann erneut im Thurgauer Tor, doch das vermeintliche Tor zählte nicht, dies weil die Scheibe den Weg via Kickbewegung ins Tor fand. Wenig später konnte der HC Thurgau mit einem Mann mehr agieren, doch der Anschlusstreffer wollte den Leuen nicht gelingen. In der 53. Spielminute wurde eine weitere Strafe gegen die EVZ Academy ausgesprochen und dieses Mal waren die Leuen im Powerplay erfolgreich. Der HCT-Schwede Adam Rundqvist netzte die Scheibe auf Zuspiel von Kenny Ryan und Melvin Merola zum 3:2 Anschlusstreffer ein. Wenig später wanderte Michael Loosli aufgrund von einer Unsportlichkeit für 2 Minuten auf die Strafbank. Glücklicherweise konnten die Zuger von dieser Strafe aber nicht profitieren. Leider waren aber auch die Leuen nicht mehr in der Lage, einen weiteren Treffer zu erzielen und so hat es den HC Thurgau in der Academy Arena in Zug erneut mit 3:2 erwischt. Damit hat die Mannschaft von Headcoach Stephan Mair den erneuten Charaktertest wieder nicht bestanden. Schade Leuen!

Weiter geht's bereits am kommenden Mittwoch, 9. Januar 2019, mit dem Heimspiel gegen den EHC Winterthur. Spielbeginn in der Eishalle Güttingersreuti in Weinfelden ist um 19:45 Uhr.

Leuen, es ist Derbytime - zeigt den Eulachstädter die Krallen und beisst zu!

Matchtelegramm

EVZ Academy - HC Thurgau 3:2 (0:0, 2:1, 1:1)
Academy Arena Zug - 365 Zuschauer - SR: Massy/Grossen; Wermeille/Haag

24' Pokorny 1:0; 28' Vogel (Frei) 1:1; 37' Lust (Eugster) 2:1; 41' Oejedemark (Pokorny) 3:1; 54' Rundqvist (Ryan, Merola) 3:2

Strafen: 2 x 2 Minuten gegen EVZ Academy; 4 x 2 Minuten gegen HC Thurgau

EVZ Academy: Aeschlimann (Kobler); Maurer, Fohrler; Graf, Oejdemark; Capaul, Minder; Stampfli, De Nisco; Volejnicek, Schwenninger, Walz; Eugster, Lust, Langenegger; Lanz, Rudolf, Pokorny; Stoffel, Kläy (C) (TS), Bougro

HC Thurgau: Aeberhard (Schwendener); Parati (C), Seiler; Collenberg, Steinauer; Wildhaber, El Assaoui; Hollenstein, Hänggi; Wydo (TS), Rundqvist, Ryan; Merola, Vogel, Frei; M. Loosli, Brändli, J. Loosli; Moser, Kellenberger, Zanzi

Bemerkungen: Thurgau ohne Bahar, Arnold (beide verletzt), Gurtner und Fuhrer (SC Rapperswil-Jona Lakers).

Die restlichen SL-Partien in der Übersicht

GCK Lions - HCB Ticino Rockets 5:2 (1:1, 2:1, 2:0)
EHC Kloten - EHC Olten 2:3 (0:0, 1:2, 1:1)
EHC Winterthur - HC Ajoie 1:6 (0:3, 0:2, 1:1)

Nächstes Spiel:

Mittwoch, 9. Januar 2019, 19:45 Uhr, Eishalle Güttingersreuti, Weinfelden: HC Thurgau - EHC Winterthur

Newsübersicht

20.03.2019

Der HCT trifft heute Abend mit dem Messer am Hals auswärts auf den HC La Chaux-de-Fonds. Im heutigen...

Weiterlesen
19.03.2019

Sowohl Headcoach Stephan Mair, welcher seit der Saison 2016/17 als Cheftrainer an der HCT-Bande...

Weiterlesen
19.03.2019

Stürmer Léonardo Fuhrer, welcher bei den SCRJ-Lakers unter Vertrag steht und für den HCT schon 20...

Weiterlesen
18.03.2019

Mit einem klaren 2:7-Auswärtssieg beim HC Lausanne sichert sich die Mini Top Mannschaft der HCT...

Weiterlesen
18.03.2019

Der bald 34-jährige HCT-Geschäftsführer Patrick Bloch wird die Thurgauer Eishockey AG verlassen....

Weiterlesen